FoolMoon
Mitglied seit: 16.05.2009

Themenersteller
Content Meister (325 Beiträge)

Rechtliche Frage bezüglich Google Adwords

24.12.2009, 16:59 Uhr    Google Adwords    4441 mal gelesen    11 Antwort(en).

Hallo SeoExperten

Es geht um folgendes:
Aktuell wurde ich von einem Unternehmen angaschiert das mehrere Patente besitzt und Markenrechte sowie die dazugehörigen Markennamen eingetragen hat. Selbstverständlich hat sich das Unternehmen die dazugehörigen Domains registriert. Nun hab ich aber bei meiner Analyse festgestellt das sich einige Konkurrenzfirmen sich mit den Begriffen bei Google Adwords "eingekauft" haben.

Googelt man nun nach deren Marken, erscheint als erstes oben die Werbung. Diese verlinkt auf Konkurrenzfirmen die mit dem Begriff werben, diesen aber nicht einmal auf der Seite stehen haben. Rechts ist ebenfalls eine Konkurrenzfirma bei den Werbungen eingetragen. Erst dann erscheint die die registrierte Domain des Unternehmens das auch wirklich die Rechte an dem Produkt hat.

Ist dies legal? Und vor allem was kann man dagegen machen? An Google, die einzelnen Konkurrenzfirmen, oder doch an einen Anwalt wenden.


Wirtschaftliche Bodenheizung in Verbindung mit einem Industrieboden vom Profi.



gerard
Mitglied seit: 12.05.2009

Content Gott (1271 Beiträge)
24.12.2009, 17:24 Uhr

Vielleicht hilft das weiter:

www.jurablogs.com/de/bgh-google-adword-werbung-mit-fremder-marke-un-zulaessig

Gérard


http://bretagne-virtuell.de

MatthiasHuehr
Mitglied seit: 30.11.2009

Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
24.12.2009, 18:34 Uhr

Einfach eine Mail an Google und sich über das Verhalten des Anbieters beschweren. Das geht am schnellsten und erspart den Gang zum Anwalt.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

gerard
Mitglied seit: 12.05.2009

Content Gott (1271 Beiträge)
24.12.2009, 20:34 Uhr

MatthiasHuehr schrieb:

Einfach eine Mail an Google und sich über das Verhalten des Anbieters beschweren. Das geht am schnellsten und erspart den Gang zum Anwalt.


Du hast gelesen, was unter dem von mir genannten Link zu lesen war?

Gérard


http://bretagne-virtuell.de

MatthiasHuehr
Mitglied seit: 30.11.2009

Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
24.12.2009, 20:44 Uhr

Ja, aber man findet woanders Urteile.


www.telemedicus.info/urteile/tag/Keywordwerbung

LG Braunschweig: Haftung für weitgehend passende Keywords
Urteil v. 23.04.2008, Az. 9 O 368/08
1. Die Verwendung einer geschützten Marke als Keyword in einer AdWord-Kampagne verletzt grundsätzlich Markenrechte.

2. Der Verwender eine AdWord-Kampagne haftet auch für ?weitestgehend passende Keywords? ab dem Zeitpunkt, wenn er davon erfahren hat, dass seine Werbung auch bei fremden Markenzeichen angezeigt wird.


PS

Woanders wird es so gehandhabt, daß man bestimmte Begriffe nicht verwenden darf. Zum Beispiel als affiliate bei Hotelbuchungsseiten darf man nicht den Anbieter oder bestimmte Hotelnamen als Keyword verwenden.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

gerard
Mitglied seit: 12.05.2009

Content Gott (1271 Beiträge)
24.12.2009, 21:27 Uhr

MatthiasHuehr schrieb:

LG Braunschweig ....


Was ist schon ein kleines Landgericht gegen den Bundesgerichtshof ... der sogar eine Endscheidung des Europäischen Gerichtshofes für erforderlich hält ... 2

Außerdem steht ein paar Absätze höher der Hinweis auf die 2. BGH Entscheidung, die eben die Verwendung von bestimmten Begriffen in einem solchen Fall zu läßt.

Gérard


http://bretagne-virtuell.de

MatthiasHuehr
Mitglied seit: 30.11.2009

Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
24.12.2009, 22:34 Uhr

Auf einen Versuch kommt es an. Eine Email an Google kostet erstmal nichts und wenn sie in seinem Sinne reagieren, dann gut. Wenn nicht kann er ja immer noch zu einem Anwalt gehen.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

gerard
Mitglied seit: 12.05.2009

Content Gott (1271 Beiträge)
25.12.2009, 10:23 Uhr

MatthiasHuehr schrieb:

... Eine Email an Google kostet erstmal nichts ...


Google ist m.E. nicht die richtige Adresse (Google ist - wenn überhaupt - nur der Störer). Die richtige Adresse ist der, der die Bezeichnung benutzt und nicht der Markeninhaber ist. Also wäre ein (Ein-)Schreiben der Geschäftsführung des Markeninhabers an die anderen der richtige Weg - mit Fristsetzung und Hinweis auf eine folgende strafbewehrte Abmahnung.

Gérard


http://bretagne-virtuell.de

romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
25.12.2009, 10:27 Uhr

Mail an Google bringt nichts

Musste des öfteren um Änderung falscher Einträge bitten, hab nie eine Antwort bekommen.
(Ein Geschäftsinhaber wurde bei den Google Maps eingetragen un zu meiner Seite verlinkt, Der Inhaber erstellte diesen Eintrag nicht und hat auch keine Ahnung vom Internet )


MatthiasHuehr
Mitglied seit: 30.11.2009

Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
25.12.2009, 11:06 Uhr

romacron schrieb:

Mail an Google bringt nichts

Musste des öfteren um Änderung falscher Einträge bitten, hab nie eine Antwort bekommen.
(Ein Geschäftsinhaber wurde bei den Google Maps eingetragen un zu meiner Seite verlinkt, Der Inhaber erstellte diesen Eintrag nicht und hat auch keine Ahnung vom Internet )



OK, hätte ja sein können. a


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

masa8
Mitglied seit: 22.10.2009

Selbständig
Content Gott (1001 Beiträge)
25.12.2009, 16:03 Uhr

Ich denke mal, dass ein Anwalt die entsprechenden Firmen anschreiben sollte. Das hat diesen "Ups ich muss was tun" Moment. Wenn man selber schreibt, wird vermutlich nichts passieren, da keine Repressalien zu erwarten sind. Handeln muß die Gegenseite erst nach einer erfolgreichen Unterlassungsklage. Und wenn die bis dahin noch ordentlich Kohle mit dem "geklauten Markennamen" verdienen können, werden sie es wohl auch machen.


Mein Blog über Wordpress, SEO, interne Verlinkung und mehr
alles-mit-links
BLACKINK Webkatalog 20-25 Backlinks "Lifetime"


Neuen Beitrag erstellen

Um einen Beitrag zu erstellen, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte melden Sie sich an.
EinloggenRegistrieren



« zurück zu: Google Adwords

Das Seitenreport Forum hat aktuell 4134 Themen und 36063 Beiträge.
Insgesamt sind 47913 Mitglieder registriert.