Xenotyp
Themenersteller
Guru (153 Beiträge)

AMP + HTML5 Validator (Seite 3)


matthes
Avatar matthes
Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (973 Beiträge)
am 29.08.2017, 12:10 Uhr schrieb matthes

Ja, das hätten wir vielleicht dazusagen sollen. querySelectorAll ersetzt die Auswahl der Elemente über die ID ersatzlos. Damit wählen wir ganz konkret alle a-Tags im Menü aus, die
- nicht in einem

  • mit Klasse stehen (denn der mit Klasse ist ja der aktive, da soll nichts klickbar sein)
    - nicht im letzten
  • stehen (das ist die Sprache, die hast du bisher auch immer ausgeschlossen)

    Diese musst du dann an ajaxify_links übergeben. Wie d_spaete es vorgemacht hat.


    Make Seitenreport great again!

  • Xenotyp
    Guru (153 Beiträge)
    am 29.08.2017, 13:36 Uhr schrieb Xenotyp

    Wow, dieser Codeschnipsel ist total brilliant! Es funktioniert tatsächlich problemlos!
    Es wird völlig korrekt auf die Links in der Auflistung angewandt und schließt den letzten aus. Einfach perfekt vielen vielen Dank.

    Ganz ehrlich auf dieses Konstrukt wäre ich im Leben nicht gekommen. Wenn ich es jetzt so betrachte, macht es durchaus Sinn aber meine Javascript Kenntnisse wären dafür einfach viel zu schlecht gewesen.

    Schön ist auch, dass ich den HTML Teil um die IDs erleichtern konnte.

    Vielen Dank auch an Matthes für die ausführliche Erklärung. Macht echt Spaß neue Technologien auszuprobieren und wen zu kennen, der sämtliche Problemlösungen dazu schon intus hat.


    //E: @spaete, ich will dir nicht die helfende Hand rausreißen, aber vllt. hast du noch eine Idee bzgl. einer kleinen Optikverbesserung im Quelltext. Wenn nicht ist auch nicht so wild.

    Meine Internetseite ist zur Zeit so aufgebaut:
    <html>
    <head></head>
    <body>

    Bla


    </body>
    </html>

    Der Inhalt von

    wird durch mein Javascript angesprochen. Unzwar durch:
    document.getElementById("container").innerHTML = new_container_element;

    Schicker wäre es wenn mein Quelltext so ausschaut:
    <html>
    <head></head>
    <body>Bla</body>
    </html>

    Ich habe versucht das Javascript so zu verändern, dass der Teil zwischen den Body-Tags angesprochen wird, unzwar mit:
    document.getElementById(\'body\').innerHTML = new_container_element;
    oder:
    getElementsByTagName(\'body\').innerHTML = new_container_element;


    matthes
    Avatar matthes
    Foren Moderator
    Evil Genius
    Content Halbgott (973 Beiträge)
    am 29.08.2017, 15:46 Uhr schrieb matthes

    Auch wenn ich nicht angesprochen bin, mische ich mal mit.
    Damit getElementById funktioniert, müsste der body auch die id="body" haben.
    Und getElementsByTagName liefert ein Array zurück.

    Der feine Unterschied ist das "s", wenn es Element heißt, bekommst Du ein Ergebnis, wenn es Elements heißt, ein Array mit Ergebnissen.
    In dem Fall wäre document.getElementsByTagName(\'body\')[0] richtig.


    Make Seitenreport great again!

    d_spaete
    Avatar d_spaete
    Webentwickler
    Fortgeschrittener (59 Beiträge)
    am 29.08.2017, 16:21 Uhr schrieb d_spaete

    Jo, Matthes Antwort ist m.E. nichts hinzuzufügen.


    Xenotyp
    Guru (153 Beiträge)
    am 29.08.2017, 16:46 Uhr schrieb Xenotyp

    Vielen Dank Matthes und spaete, ich werde das morgen direkt einmal testen!

    //E: Schade, habe das einmal hier ausprobiert, aber nun macht der Click in die Navi gar nichts mehr.

    www.garten-design.net/Zan/test/


    Xenotyp
    Guru (153 Beiträge)
    am 16.10.2019, 12:22 Uhr schrieb Xenotyp

    Apropos neue Webtechniken: Firefox und alle Browser die auf Chrome basieren können nun folgendes CSS:
    @media (prefers-color-scheme: dark)

    Habe das ganze mal spontan in meine Internetseite gebaut und voilá ... löft. Finde ich ne sehr sehr schöne Idee. Hoffe die Webentwickler springen auf.

    Kurz: Es geht darum, dass bei Websitebesuchern, die den Darkmode ihres Betriebsystems aktiviert haben, ein alternatives Stylesheet angeboten bekommen. Ich arbeite den ganzen Tag am PC und freue mich, wenn mir eine Softwre einen Darkmode anbietet. Noch schöner, wenn zukünftig auch die Websites mitspielen. Atm gibt es Browserplugins, die das können, aber eigentlich wollen wir ja keine Internetseiten manipulieren. Mir gefällt die Lösung und wenn sich das schnell etabliert, wird weltweit vllt. etwas Strom gespart.


    arnego2
    Webmaster, SEO, Backlinks etc.
    Guru (182 Beiträge)
    am 18.11.2019, 18:56 Uhr schrieb arnego2

    [quote=Xenotyp]Mir gefällt die Lösung und wenn sich das schnell etabliert, wird weltweit vllt. etwas Strom gespart[/quote]

    Von wegen der Schwarze Hintegrund soll mehr Strom verbrauchen und nicht weniger:
    www.energiespar-rechner.de/2007/10/24/energie/sparen/sparen-schwarze-webseiten-strom/


    Ranking Probleme?.

    Xenotyp
    Guru (153 Beiträge)
    am 19.11.2019, 15:44 Uhr schrieb Xenotyp

    Selbst wenn die LEDs keinen Strom sparen, tun es alle anderen und das sind immerhin immernoch 25% aller Bildschirme: www.tecchannel.de/a/dunkle-websites-sparen-strom,1712003

    Ich würde auf Dunkel setzen allein weils schonender für die Augen ist und User die eben helle Designs lieber haben und ihr Betriebssystem dementsprechend hell eingestellt haben, ja auch weiterhin die helle Version sehen können und das völlig automatisiert ohne Schalter zu betätigen, Benutzerfreundlichkeit at its best.




    « zurück zu: HTML5 & CSS

    Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
    Insgesamt sind 48173 Mitglieder registriert.