lwulfe
Avatar lwulfe
Themenersteller
Consultant
Content Halbgott (743 Beiträge)

Besuchertausch

am 30.10.2010, 19:38 Uhr eröffnete lwulfe folgenden Thread
Sonstige    2691 mal gelesen    2 Antwort(en).

Besuchertausch ist ein Verfahren, dass es schon viele Jahre gibt. Ich besuche vorgegebene Websites, eine nach der anderen, um deren Besucherzahlen nach oben zu treiben. Beim automatischen System brauche ich mich darum nicht einmal zu kümmern, die Seiten werden automatisch aufgerufen, solange ich Online bin.
Im Gegenzug bekomme ich dann ebenfalls Besucher.
Beispiel für Anbieter solcher automatischen Verfahren ist eBesucher oder Turbo Traffic Booster, wenn ihr euch mal orientieren wollt.
Auf dieses Thema hat mich der Artikel
www.radio-utopie.de/2010/10/19/besucher-tauschborsen-wie-jeder-seine-besucherzahlen-beliebig-hochtreiben-kann/
gebracht. Ich kann dem Autor nur beipflichten, für mich ist das unlauter. Wenn auf Grund der Besucherzahlen Werbeeinnahmen generiert werden, ist es Betrug.
Wie seht ihr das?


polymorph
Avatar polymorph
lass ich mal noch frei
Beginner (29 Beiträge)
am 30.10.2010, 20:34 Uhr schrieb polymorph

Hallo Lutz,

für den Laien sicher aufschlussreich, aber ein schon seit Jahren bekanntes System, das maßgeblich dafür gesorgt hat, sämtliche Werbepreise auf immer und ewig in den Keller zu treiben.

Begünstigt durch virtuelle Pseudo-Währungen, die in Klammlosen den Anfang fanden, bekommst Du heute für einen Euro ca. 50.000 echte Besucher.

Das treibt Deine Seitenstatistik und Deinen Traffic sehr schnell ungemein in die Höhe.

Wenn Du magst, schick ich Dir mal hunderttausend Besucher vorbei, mach ich sogar für lau, hab auf irgendeinem Account noch einige hunderttausend Punkte rumliegen.

Habe ich vor Jahren Lehrgeld mit bezahlt, als mir gesagt wurde, Traffic bringt Umsatz.

Qualifizierter Traffic JA, dieser Traffic NICHT!


Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung regional für den Landkreis Mansfeld Südharz http://www.vorwaerts.biz

philosapiens
Avatar philosapiens
webdesigner
Fortgeschrittener (52 Beiträge)
am 31.10.2010, 07:39 Uhr schrieb philosapiens

Hi,

ich habe dazu auch zwei Meinungen:

Einerseits finde ich es lustig, wenn man für die Seitenbesuche Geld bekommt. Das ist dann von einer Maschine ausgeschütteter Lohn für eine Leistung, wenn sie beispielsweise über ebesucher erworben wurde, die ebenfalls durch andere Maschinen erbrachte wurde. Das nenne ich mal klug insofern, dass man die Maschinen für sich arbeiten läßt. Ob das nun sinnvoll in Anbetracht der Preiskultur ist, sei einmal dahingestellt.

Anders sieht es da schon bei den Abrechnungsarten wie Adsense aus. Wenn ich da mit den Maschinen anrücke, werde ich ausgeschlossen. Also wenn ich beispielsweise eine Werbung geschaltet habe, die mir 9 Cent pro Klick bringt und dort selber klicke wird es entweder nicht berücksichtigt, oder im Extremfall, werde ich vom Anbieter ausgeschlossen.

Was ich persönlich von Werbung halte:
Ich versuche so interessante Seiten zu gestalten, dass man das Produkt was dort werbefrei angeboten wird haben möchte. Das nenne ich mal Direktwerbung. Diese Umwege über Button und Klick-Dich-Durch-Seiten halte ich für Maschinenwerbung und für mich als Konsument, für uninteressant. Als Seitenbetreiber habe ich da ja meine zwei Meinungen zu.


Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

Hier mein Versuch der Webseitenerstellung: http://idealseiten.de

  • 1


« zurück zu: Sonstige

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
Insgesamt sind 48169 Mitglieder registriert.