gelöschter Benutzer

Werbefläche vermieten: Wieviel kann ich verlangen?

am 03.02.2010, 13:03 Uhr eröffnete folgenden Thread
Sonstige    34471 mal gelesen    11 Antwort(en).

Ich möchte jetzt endlich mal richtig loslegen und Werbeflächen auf meiner Seite vermieten. Es ist nur die Frage: Wie viel kann man verlangen?

Ich habe am Tag ca. 5000-6000 Besucher momentan, manchmal sogar mehr. Am Tag ca. 15.000 Pageviews + Forum.
Ich möchte erstmal einen Skyscraper 160x600 testweise vermieten. Domain: Promicabana.de, Blothema: Promis, Musik, Entertainment

Wieviel kann ich eurer Meinung nach für einen Monat verlangen?

Danke für eure Antworten!


romacron
JDev Xer
Content Gott (1224 Beiträge)
am 03.02.2010, 13:12 Uhr schrieb romacron

Was hältst Du von einem Bieten Tool?

Dann siehst Du was die Leute zahlen wollen.



gelöschter Benutzer
am 03.02.2010, 13:18 Uhr schrieb

romacron schrieb:

Was hältst Du von einem Bieten Tool?

Dann siehst Du was die Leute zahlen wollen.


Klingt interessant, kannst du mir erklären was das genau ist? Bräuchte ja dann ein Plugin für Wordpress schätze ich.
Und dann besteht die Gefahr, dass die Fläche deutlich unter Wert weggeht, weil ein paar "Leuchten" das missbrauchen, oder?


willmann
Avatar willmann
TYPO3-Freelancer.
Guru (246 Beiträge)
am 03.02.2010, 13:27 Uhr schrieb willmann

Bichareh schrieb:

romacron schrieb:

Was hältst Du von einem Bieten Tool?

Dann siehst Du was die Leute zahlen wollen.


Klingt interessant, kannst du mir erklären was das genau ist? Bräuchte ja dann ein Plugin für Wordpress schätze ich.
Und dann besteht die Gefahr, dass die Fläche deutlich unter Wert weggeht, weil ein paar "Leuchten" das missbrauchen, oder?


Verkauf halt gegen Höchstgebot, dann hast Du auch kein Problem mit Spaßvögeln

Ich würd das eher untechnisch halten - Kontaktform per E-Mail an Dich. Und ich würde nicht zuviel erwarten...

Marc


Marc Willmann. TYPO3-Freelancer.
http://www.marc-willmann.de

romacron
JDev Xer
Content Gott (1224 Beiträge)
am 03.02.2010, 14:57 Uhr schrieb romacron

Auch ne gute Idee Marc!

Wenn das "Bieten" versteckt erfolgt ist der Preisverfall nicht so groß.

Fazit: mit Marc#s Idee kommst Du gut weg.


seitenreport
Avatar seitenreport
Inhaber
TYPO3 Senior Developer
Content Gott (1771 Beiträge)
am 28.05.2010, 11:19 Uhr schrieb seitenreport

Bichareh schrieb:

Ich möchte jetzt endlich mal richtig loslegen und Werbeflächen auf meiner Seite vermieten. Es ist nur die Frage: Wie viel kann man verlangen?


Wenn Du Werbeflächen regulär vermieten möchtest, sollte der effektive TKP (Tausender-Kontakt-Preis = Preis pro Tausend Page Impressions) mindestens so hoch sein, wie der, den Du mit Google Adsense erreichen kannst (damit sich das Ganze für Dich auch lohnt).

TKP Werte (bei Adsense heißen diese eCPM) zwischen 1-3 EUR sind dabei mittels sinniger Optimierung, etwas Geduld und vielen A/B-Tests recht gut zu schaffen (Beispiel Seitenreport).

Betriebswirtschaftlich gesehen wären damit 2-5 EUR pro TKP das Mindeste, was Du verlangen solltest. Dies kommt aber immer auch auf Deine Domain und auf Deine Zielgruppe an. So wirst Du mit einer seriös anmutenden Seite natürlich höhere TKP-Preise erreichen können. Ebenso wirst Du z.B. für Werbeflächen auf einer Auto-Website mehr erreichen, als für Werbung auf einer "das ist mein Hund"-Seite.

Gängige Werte liegen zwischen 0,50 EUR bis zu 60 EUR (Medienbranche, hier mal am Beispiel von Spiegel-Online) pro TKP.

Tipp: Fange mit einem niedrigen TKP-Preis an (umgerechnet auf einen Festpreis, damit Deine Kunden besser planen können) und erhöhe ihn wenn a) Dein Adsense eCPM ansteigt und b) die Werbepartner Schlange stehen.

Um einen höheren TKP Preis zu erreichen, (der für die Kunden nicht zu teuer wird) eignen sich Rotationen gut, so dass ein Banner beispielsweise zu 50% oder zu 25% geschaltet wird.

Ferner wichtig: Eine Domain, die 5.000 Besucher und 5.000 Seitenaufrufe hat, erreicht meist höhere Einnahmen als eine Domain, die nur 1000 Besucher, dafür aber 20.000 Seitenaufrufe hat.

Auch Bannergröße und Werbebannerformat haben einen maßgeblichen Einfluss auf den erreichbaren Werbeflächen-Preis. So kannst Du für große Werbeflächen (Skyscraper usw.) natürlich mehr verlangen als für kleinere Werbeflächen wie Rectangles, Video-Flächen hochpreisiger als Grafik-Flächen verkaufen usw.

Bichareh schrieb:

Ich habe am Tag ca. 5000-6000 Besucher momentan, manchmal sogar mehr. Am Tag ca. 15.000 Pageviews + Forum.


Gemessen an den TKP entspräche dies in etwa einem Einnahmepotential von 15 TKP * 30 = 450 TKP pro Monat = um die 1.000 EUR pro Monat (gerechnet auf ca. 2 EUR pro TKP). Nach oben hin ist natürlich noch Potential offen.

Aber versprich Dir nicht den schnellen Reichtum. Werbeeinnahmen etablieren ist ein langwieriger Prozess. Beispiel: Seitenreport erreicht nun nach 1/2 Jahr Arbeit und Optimierung um die 500 Euro netto durch Werbung bei 250 TKP (zusätzlich zu den anderen Einnahmen)(das entspricht einem durchschnittlichen TKP von 2 EUR). Bis ich an dieser Stelle ankam, war viel Arbeit und viel Geduld notwendig.

Bichareh schrieb:

Ich möchte erstmal einen Skyscraper 160x600 testweise vermieten. Domain: Promicabana.de, Blothema: Promis, Musik, Entertainment

Wieviel kann ich eurer Meinung nach für einen Monat verlangen?


Schalte die Werbefläche anfangs am Besten in 25% Rotation mit Google Adsense (+ anderen Anzeigen) und setze den Preis bei 100-300 Euro (zzgl. Mwst.) an.

Allerdings wie meine Vorredner schon sagten: Letzten Endes bestimmt bei Werbeflächen die Nachfrage das Angebot.

Grüße,
Matthias


SEO Analyse und Website-Check mit Seitenreport

schoenes4you
Avatar schoenes4you
Kaufmann
Neuling (5 Beiträge)
am 28.05.2010, 16:29 Uhr schrieb schoenes4you

Werbeflächen vermieten gut und schoen. Ich habe verschiedene Webseiten. zum Beispiel eine erotik-community dort verlange ich für einen Werbeseite in redaktioneller Form mit Textlink von Startseite (als Bonus für ca. 4 Wochen) E 12,00 p.A., (no follow) ohne no follow € 20,-, in meinem Schmuckshop kostet ein Textlink (no follow) in der Sitebar 2 zeilig € 36.- p.A. ohne no follow € 65.-, in meiner Community kostet ein Werbebanner 468x60 aus passendem Content zwischen € 120.- und 350.- p.A. (no-follow).
Trotzdem ich tausche lieber links statt werbeflächen zu verkaufen, denn so baue ich nicht nur mein Werbenetzwerk weiter aus sondern erhöhe auch meine backlinks.


ABschoenes4you


gelöschter Benutzer
am 04.10.2010, 09:09 Uhr schrieb

Danke für eure Antworten, ich kram das mal wieder hoch!

Mittlerweile hab ich um die 10.000 Besucher am Tag und begebe mich nun aktiv auf die Werbepartnersuche.

Könnt ihr mir noch Tipps geben, wie man an gute Werbepartner rankommt? Ich habe mir gedacht...

1. Adsense beobachten, welche Firmen Werbung auch sonst aktiv buchen
2. Fax oder Brief vorschicken, mit unseren Werbeplätzen, ein paar netten Worten usw.
3. Nochmal per Email nachschicken (nach ca. 3 Tagen)
4. Bei Reaktion telefonischen Kontakt suchen


willmann
Avatar willmann
TYPO3-Freelancer.
Guru (246 Beiträge)
am 04.10.2010, 09:43 Uhr schrieb willmann

Bichareh schrieb:

Danke für eure Antworten, ich kram das mal wieder hoch!

Mittlerweile hab ich um die 10.000 Besucher am Tag und begebe mich nun aktiv auf die Werbepartnersuche.

Könnt ihr mir noch Tipps geben, wie man an gute Werbepartner rankommt? Ich habe mir gedacht...

1. Adsense beobachten, welche Firmen Werbung auch sonst aktiv buchen
2. Fax oder Brief vorschicken, mit unseren Werbeplätzen, ein paar netten Worten usw.
3. Nochmal per Email nachschicken (nach ca. 3 Tagen)
4. Bei Reaktion telefonischen Kontakt suchen



Meine Erfahrung: Faxe und Briefe gehen zum allergrößten Teil in die Ablage "P"(apierkorb). Außerdem ist das rechtlich mindestens grau; unaufgeforderte Werbung ist nicht erlaubt, außer Du hast bereits eine Geschäftsbeziehung oder Du kannst bei gewerblichen Partnern mindestens ein gesteigertes Interesse vermuten. Dafür brauchst Du dann aber IMHO eine Killerseite, die perfekt auf die Zielgruppe des angeschriebenen Unternehmens passt...

just my 2 cents,

Marc
(kein Rechtsanwalt, keine Rechtsberatung)


Marc Willmann. TYPO3-Freelancer.
http://www.marc-willmann.de


gelöschter Benutzer
am 04.10.2010, 09:51 Uhr schrieb

Klingt auch irgendwie einleuchtend...aber wie hoch ist die Chance, dass eine Email gelesen wird bevor sie im Spamfilter landet oder gelöscht wird? Ist da Brief nicht effektiver?



gelöschter Benutzer
am 04.10.2010, 10:07 Uhr schrieb

Offenbar doch noch erlaubt an Firmen zu schicken...trotz neuem Gesetz

digiprint21.blog.de/2010/05/01/briefwerbung-zustimmung-empfaengers-erlaubt-8861468/
---

klingt natürlich sehr viel (auch wenn es das nicht ist) wenn ich schreibe 1800€/Monat...ob das jemanden abschreckt? Meine Rechnung

3€ * 20 TK *30 Tage für einen Monat, Größe 300x250 in den Beiträgen.




« zurück zu: Sonstige

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
Insgesamt sind 48169 Mitglieder registriert.