mdibari
Avatar mdibari
Themenersteller
Online Marketing Manager
Neuling (6 Beiträge)

Wie bewertet Google eingeklappte DIVs?

am 04.03.2013, 10:18 Uhr eröffnete mdibari folgenden Thread
OnPage Optimierung    6826 mal gelesen    10 Antwort(en).

Hallo an alle!

Ich habe eine kurze Frage zu eingeklappten DIVs. Erkennt Google den Content aus eingeklappten DIVs oder werden diese aus SEO-Sicht ignoriert, da nicht sofort sichtbar?

Beispiel: www.baby-cool.de/babykleidung/kurzarm-bodies/

Wie man an dem Beispiel erkennen kann, ist zunächst nur die Überschrift "
Kurzärmeliger Baby Body aus 100% Baumwolle. Hochwertig. Bequem. Praktisch!" zu erkennen und der Text (Content) erst dann, wenn man darauf klickt.


SEO Blog für OnPage und OffPage Suchmaschinen Optimierung:
www.seo-summary.de

hansen
Foren Moderator
Content Gott (1885 Beiträge)
am 04.03.2013, 10:53 Uhr schrieb hansen

mdibari schrieb:

Erkennt Google den Content aus eingeklappten DIVs oder werden diese aus SEO-Sicht ignoriert, da nicht sofort sichtbar?


Hallo mdibari,

Google erkennt den Content.
Ignorieren wäre hier Dein geringstes Problem - Dir kann unter Umständen passieren, dass Deine Seite wegen "versteckten Content" abgewertet wird.

Gruß
hansen


Nepal Rundreisen

romacron
JDev Xer
Content Gott (1224 Beiträge)
am 04.03.2013, 14:43 Uhr schrieb romacron

Hallo Hannelore,

hast du vielleicht ein paar Links zu "verstecktem Content" zu Hand?

Viele Grüsse


hansen
Foren Moderator
Content Gott (1885 Beiträge)
am 04.03.2013, 18:08 Uhr schrieb hansen

Hallo Roman,

diese Art den Content zu "verstecken" dient lediglich dazu, das Layout nicht zu zerstören und ist somit "hidden text", in seinem Fall ist auch ein Link enthalten.
Das ist nicht ganz so krass, wie den Content vollkommen für den Besucher unsichtbar zu machen, aber es handelt sich trotzdem um unsichtbaren Text und Link.
Zudem vergleicht Google nicht nur die HTML-Inhalte, sondern auch den für den User sichtbaren Bereich.
Es gibt so viele Seiten die über "hidden text" berichten, dass die Auswahl echt schwer fällt, hier die Toplinks zu nennen.
Einfach nach "hidden text" googeln: 166.000.000 Ergebnisse, oder "hidden links": 571.000.000 Ergebnisse.

==========================================================

Nachtrag:
support.google.com/webmasters/bin/answer.py
"Verwendung eines CSS, um Text außerhalb des sichtbaren Bildschirmbereichs zu platzieren"
Das trifft es ziemlich genau.

Gruß
hansen


Nepal Rundreisen

joerg
Avatar joerg
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Content Gott (1941 Beiträge)
am 05.03.2013, 22:09 Uhr schrieb joerg

Hallo Hannelore

Also ich würde das nicht unter hidden text einstufen.

Ob man sowas nun mit Javascript oder dem summary und details Elementen umsetzt es ist im Grunde benutzerfreundlicher den Besucher entscheiden zu lassen ob er nähere Informationen möchte.

Es ist ja bekannt das dauerhafte unsichtbare Inhalte abgestraft werden.

Gruß
Jörg


Zufällige Umleitung zu der Startseite einer meiner Domains
Meine ungewöhnlichen Tools

hansen
Foren Moderator
Content Gott (1885 Beiträge)
am 06.03.2013, 09:17 Uhr schrieb hansen

Hallo Jörg,

joerg schrieb:
Also ich würde das nicht unter hidden text einstufen.


Ich würde das nicht mal auf einer privaten Seite machen.

joerg schrieb:
Ob man sowas nun mit Javascript oder dem summary und details Elementen umsetzt es ist im Grunde benutzerfreundlicher den Besucher entscheiden zu lassen ob er nähere Informationen möchte.


Wie viele von den normalen Besuchern erkennen überhaupt, dass sie diesen Teil anklicken können?
Die Wenigsten.

Gruß
hansen


Nepal Rundreisen

Infidel
Avatar Infidel
Webdesigner
Guru (122 Beiträge)
am 17.07.2013, 09:02 Uhr schrieb Infidel

Hallo,

wie würdet ihr das bei der Accordion Funktion in Contao bewerten?

Gruß, Infidel


Die Begrenzung deiner Sprache ist die Begrenzung deiner Welt.
Ludwig Wittgenstein

http://www.design-72.de Webdesign

joerg
Avatar joerg
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Content Gott (1941 Beiträge)
am 17.07.2013, 22:51 Uhr schrieb joerg

Infidel schrieb:

Hallo,

wie würdet ihr das bei der Accordion Funktion in Contao bewerten?

Gruß, Infidel



Hallo

Dazu müsste man zuerst mal wissen welche Darstellung mit dieser Technik erreicht wird.

Gruß
Jörg


Zufällige Umleitung zu der Startseite einer meiner Domains
Meine ungewöhnlichen Tools

Infidel
Avatar Infidel
Webdesigner
Guru (122 Beiträge)
am 18.07.2013, 11:32 Uhr schrieb Infidel

Ja Jörg,

ein Beispiel wäre wohl angebracht!

Hier ist eins mit Mouse-over-Funktion: davidwalsh.name/demo/accordion-hover.php.

Gruß, Infidel


Die Begrenzung deiner Sprache ist die Begrenzung deiner Welt.
Ludwig Wittgenstein

http://www.design-72.de Webdesign

willmann
Avatar willmann
TYPO3-Freelancer.
Guru (246 Beiträge)
am 18.07.2013, 13:40 Uhr schrieb willmann

Wenn das sauber umgesetzt ist, sollte es für Google & Co. kein Problem darstellen. Sauber heisst hier:

Fallback first: Mit abgeschaltetem JS ist der gesamte Content sichtbar.

Ist JS aktiviert, wird nach dem Laden der Seite aufgeräumt und die Div-Container eingeklappt. Das klappt auch bei einer langsamen Anbindung in Echtzeit, ohne dass der Besucher das mitbekommt. Ich habe diese Technik bei zahllosen Seiten verwendet und noch nie eine Abstrafung ein SEO-Problem damit gehabt.


Marc Willmann. TYPO3-Freelancer.
http://www.marc-willmann.de

joerg
Avatar joerg
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Content Gott (1941 Beiträge)
am 18.07.2013, 18:44 Uhr schrieb joerg

willmann schrieb:

Wenn das sauber umgesetzt ist, sollte es für Google & Co. kein Problem darstellen. Sauber heisst hier:

Fallback first: Mit abgeschaltetem JS ist der gesamte Content sichtbar.

Ist JS aktiviert, wird nach dem Laden der Seite aufgeräumt und die Div-Container eingeklappt. Das klappt auch bei einer langsamen Anbindung in Echtzeit, ohne dass der Besucher das mitbekommt. Ich habe diese Technik bei zahllosen Seiten verwendet und noch nie eine Abstrafung ein SEO-Problem damit gehabt.



Hallo Marc

Sehr gute Erklärung und Massnahme.


Ich denke aber der noch geschicktere Weg ist unter HTML5 keine div Container mehr einzusetzen, sondern das über den Einsatz des details und summary Elementes aufzubauen.

Und wenn die Abfrage if("open" in document.getElementsByTagName(\'details\')[0]) positiv ausfällt hat man eine reine HTML Variante und braucht an dieser Stelle kein Javascript weiter einzusetzen ausser man besteht halt eben darauf das maximal ein Element geöffnet ist.

In den Fällen kann ich aber das Ganze über das open Attribut steuern.

Das wäre dann mein Weg den ich gehen würde und kann absolut nachvollziehen wegen der momentanen Browser Unterstützung, das man die bessere Semantik vermeidet um nicht zwei Fälle unterscheiden zu müssen.

Gruß
Jörg


Zufällige Umleitung zu der Startseite einer meiner Domains
Meine ungewöhnlichen Tools

  • 1


« zurück zu: OnPage Optimierung

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36090 Beiträge.
Insgesamt sind 48174 Mitglieder registriert.