AquaSandra
Themenersteller
Neuling (3 Beiträge)

Unterschiedliche TLDs führen zu unterschiedlichen Auswertungen/Statistiken der Website

am 29.01.2014, 12:42 Uhr eröffnete AquaSandra folgenden Thread
Sonstige    1407 mal gelesen    5 Antwort(en).

Hallo,

ich bin ganz neu im Feld der Suchmaschinenoptimierung.
Um die Website meiner Firma im Vorfeld auszuwerten in Bezug auf Besucherzahlen, Aufenthaltsdauer etc. habe ich verschiedene Tools ausprobiert und die Auswertungen entsprechend abgelegt.
Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass es unsere Website unter verschiedenen TLDs aufrufbar ist (.de und .com) was zu unterschiedlichen Ergebnissen bei der Auswertung führt. Die ".com" Adresse hat bessere Ergebnisse bei der Auswertung als die ".de" Adresse.
Außerdem werden beide Adresse auch je mit und ohne www. geführt.
Da wir bisher keine Tags für Umleitungen nutzen (Kopfschüttel) sondern der Inhalt der Seite tatsächlich für alle 4 Adressen angezeigt wird, führt das natürlich auch zu Dublicate Content.
Ich würde die Kollegin die die Website betreut nun bitten, für die .com oder die .de Adresse eine 301 Umleitung anzulegen die dann zur Hauptseite weiterleitet, anstatt den Inhalt doppelt widerzugeben und für die htaccess Datei den Rewite Befehl bezüglich der Problematik mit und ohne www.Soweit richtig?
Ziel ist, am Ende nur noch eine Domain zu haben für die ich entsprechende Analysen/Auswertungen machen muss.

Vielen Dank im Vorfeld!

LG Sandra


winelady
Kauffrau
Content Halbgott (862 Beiträge)
am 30.01.2014, 09:13 Uhr schrieb winelady

Hallo Sandra,

willkommen im Forum.

Die Weiterleitung ist m.E. die sinnvollste Methode, weil Du damit alle Versionen auf eine davon kanalisierst. Alternativ kannst Du auf den anderen auch einen Canonical tag auf die Hauptseite im <head> einbauen lassen. Der signalisiert den Suchmaschinen dann, wo das Original zu finden ist.

Gruß
winelady


Weinvielfalt aus dem Weingut Fuchs
Fremdsprachensatz

AquaSandra
Neuling (3 Beiträge)
am 30.01.2014, 09:34 Uhr schrieb AquaSandra

Hallo Winelady,

vielen Dank für deine Antwort! Dann lag ich ja gar nicht ganz so falsch.
Den Canonical Tag hatte ich in meinem SEO Maßnahmen Katalog als 2. Möglichkeit angelegt


matthes
Avatar matthes
Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (973 Beiträge)
am 30.01.2014, 22:38 Uhr schrieb matthes

Hallo,

es kann auch sinnvoll sein, unterschiedliche Versionen (z.B. sprachliche Varianten, Seiten für andere Zielgruppen (B2B und B2C)) auch auf unterschiedlichen Domains anzubieten. Das könnte vielleicht noch geprüft werden.

Wenn es inhaltlich allerdings übereinstimmt, hast Du Dich ausreichend und richtig informiert.

Gruß
Unverschämtthes


Make Seitenreport great again!

joerg
Avatar joerg
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Content Gott (1941 Beiträge)
am 30.01.2014, 22:56 Uhr schrieb joerg

Matthes schrieb:

es kann auch sinnvoll sein, unterschiedliche Versionen (z.B. sprachliche Varianten, Seiten für andere Zielgruppen (B2B und B2C)) auch auf unterschiedlichen Domains anzubieten.




Hallo Matthes

Möchtest du die beste Option noch dadurch steigern indem man die Subdomain dann auch noch mit anderen Inhalten versorgt und bei 2 Domains dann mit den www Versionen insgesamt 4 voneinander unabhängige Seiten dann besitzt die einander befruchten können?

Gruß
Jörg


Zufällige Umleitung zu der Startseite einer meiner Domains
Meine ungewöhnlichen Tools

AquaSandra
Neuling (3 Beiträge)
am 31.01.2014, 13:33 Uhr schrieb AquaSandra

Hi Matthes,

ich habe unterschlagen, dass es unsere Website auf Deutsch und (zumindest in Teilen) auch in Englisch gibt.
Beispiel für die Ausgabe einer unserer Unterseiten (Deutsche Version):
www.Beispiel.com/haendler/de/index.php

Englischen Version:
www.Beispiel.com/haendler/en/index.php

Ich hatte vermutet, dass, wie auch bei der Startseite, alle Schreibvarianten möglich sind. Aber gebe ich www.Beispiel.de/haendler/.... ein, werde ich dann doch auf die .com Adresse weitergeleitet.

Bei der Startseite und einigen der Unterseiten ist dies allerdings nicht der Fall:
Beispiel Englisch:
www.Beispiel.com/produkte/Produkt1/en/Produktname.php
www.Beispiel.de/produkte/Produkt1/en/Produktname.php
Beispiel.com/produkte/Produkt1/en/Produktname.php
Beispiel.de/produkte/Produkt1/en/Produktname.php

Für die Deutsche Version dasselbe, nur mit einem /de/ anstelle des /en/
Es erfolgt also keine Weiterleitung.

Kann es sein, das meine Kollegin im ersten Beispiel bereits eine Weiterleitung eingefügt hat oder wie erklärt sich das?

Im Footer wurden für die Sprachauswahl Links angelegt. Die Englische Version weicht jedoch in seiner Struktur von der Deutschsprachigen Version ab. Offenbar wurden nicht alle Tabs+Inhalte übersetzt und daher einfach in der englischen Version weggelassen :/
Für jene Tabs bzw. Unterseiten, für die keine Englische Übersetzung vorliegt, fehlt in der Adresseleiste dann das /de/.

So...der Plan ist dieses ganze Kuddelmuddel zu entfernen. Wir werden künftig ein CMS benutzten (wahrscheinlich Drupal) und die Website komplett neu aufsetzen.
Die Hauptdomain soll www.Beispiel.com sein. Alle anderen Varianten werden dorthin nur noch umgeleitet.
(Ziel ist dann natürlich für die englische Version eine komplette Übersetzung zu haben, sonst würde ich das lieber gänzlich weglassen)
Ich möchte eigentlich auch für deutsche und englische Version nicht zwei verschiedene Adressen und auch nicht verschiedene TLDs haben.
Kann ich also dabei bleiben, dass wir für das Problem des DCs aufgrund der TLDs die 301 nutzen und für die wwww. Umleitung den Rewite Code? Einfluss auf die Sprachvarianten dürfte das ja nicht haben?

LG


  • 1


« zurück zu: Sonstige

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
Insgesamt sind 48168 Mitglieder registriert.