zahnfee
Themenersteller
Marketing-Manager - Beruf hat aber mit meinen privaten Domains nichts zu tun
Beginner (49 Beiträge)

Unterschied Alexa vs. Google Analytics

am 19.04.2010, 23:22 Uhr eröffnete zahnfee folgenden Thread
Umfragen    28461 mal gelesen    6 Antwort(en).

Hallo,

ich bin hier ja noch relativ neu dabei, versuche trotzdem viel zu lernen und zu verbessern, habe am letzten Wochenende immerhin schon den doppelten Content eliminiert, und mich bei Seitenreport über den 100 % Balken gefreut.

Aber was mich bei der Analyse noch sehr wundert sind die enorm hohen Abweichungen der ausgewiesenen Alexa-Daten im Vergleich dazu, was Google-Analytics mir sagt.

Mir ist zwar klar, daß Alexa nicht so ganz repräsentativ ist, weil -soweit ich verstanden habe - nur bei denen gemessen wird, die die Alexa-Toolbar haben (habe ich ja selber noch nicht installiert). Aber die Diskrepanzen finde ich trotzdem riesig.

Alexa sagt mir 2,3 Pis pro Besucher, eine Aufenthaltsdauer von 2 Minuten und eine Absprungrate von 70 %.

Das würde mich ja, wenn es stimmen würde, etwas nervös machen. Google Analytics sagt mir dagegen 7,8 Pis pro Besucher, aktuell eine Aufenthaltsdauer von knapp 6 Minuten und eine Absprungrate von 28 %.

Gibt es hier noch andere, die auch so riesige Abweichungen feststellen?

Und kann man sich trotzdem auf GA verlassen oder liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte?

Die Adsense-Daten (kommen natürlich auch von Google) lassen für mich meine GA-Daten allerdings bisher relativ plausibel erscheinen.

Viele Grüße
Zahnfee


Viele Grüße - Zahnfee

http://mein-erfahrungsbericht.de/



MatthiasHuehr
Avatar MatthiasHuehr
Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
am 20.04.2010, 07:13 Uhr schrieb MatthiasHuehr

Bei Seiten sagen was völlig anderes aus! Google sagt dir deine Zugriffszahlen, Alexa ermittelt die beliebtesten Seiten. Alexa ist bei Seiten mit großen Werten nicht repräsentativ, bei kleineren Werten schon.

Die Abweichung kommt, weil du wenig Besucher hast, die für Alexa "arbeiten", und diese haben deine Seite so genutzt wie Alexa es anzeigt. Auf die Daten von Google kannste dich schon eher verlassen, da die aber nicht öffentlich sind, muss halt Alexa ran, mit den Schwachstellen die es wohl hat.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

hansen
Foren Moderator
Content Gott (1885 Beiträge)
am 20.04.2010, 09:12 Uhr schrieb hansen

zahnfee schrieb:

Aber was mich bei der Analyse noch sehr wundert sind die enorm hohen Abweichungen der ausgewiesenen Alexa-Daten im Vergleich dazu, was Google-Analytics mir sagt.
Mir ist zwar klar, daß Alexa nicht so ganz repräsentativ ist, weil -soweit ich verstanden habe - nur bei denen gemessen wird, die die Alexa-Toolbar haben (habe ich ja selber noch nicht installiert). Aber die Diskrepanzen finde ich trotzdem riesig.

Alexa sagt mir 2,3 Pis pro Besucher, eine Aufenthaltsdauer von 2 Minuten und eine Absprungrate von 70 %.

Das würde mich ja, wenn es stimmen würde, etwas nervös machen. Google Analytics sagt mir dagegen 7,8 Pis pro Besucher, aktuell eine Aufenthaltsdauer von knapp 6 Minuten und eine Absprungrate von 28 %.
Und kann man sich trotzdem auf GA verlassen oder liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte?


Die Daten von Alexa kannst Du vergessen, da die nur ermittelt werden, wenn einer die Toolbar installiert hat.
Wenn Du diese Toolbar schon selber nicht verwendest und mal ein wenig nachdenkst, solltest Du Deine Frage eigentlich selber beantworten können, welche Daten nun relevant sind und welche nicht.

hansen


Nepal Rundreisen

zahnfee
Marketing-Manager - Beruf hat aber mit meinen privaten Domains nichts zu tun
Beginner (49 Beiträge)
am 08.05.2010, 23:17 Uhr schrieb zahnfee

Dankeschön für Eure Antworten, auch wenn "und mal ein bischen nachdenkst" für mich nicht ganz so nett klingt.

Daß GA genauer und relevanter ist, ist mir schon klar. Mich hätte nur interessiert, ob die Abweichungen - mal abgesehen von der nicht repräsentativen Zielgruppe - teilweise auch systemisch bedingt sein können, durch z.B. andere Definition der Kriterien (Absprungrate, Besuchsdauer usw) und man dementsprechend auch aus den Alexa-Daten etwas ableiten könnte, was einem die GA-Daten nicht sagen.

Aber vielleicht habe ich mal wieder viel zu kompliziert gedacht. Habe heute trotzdem mal die Alexa-Toolbar installiert....

Viele Grüße
Zahnfee


Viele Grüße - Zahnfee

http://mein-erfahrungsbericht.de/



zahnfee
Marketing-Manager - Beruf hat aber mit meinen privaten Domains nichts zu tun
Beginner (49 Beiträge)
am 23.05.2010, 16:30 Uhr schrieb zahnfee

Hier mal ein kurzer Zwischenstand dazu:

Die aktuelle SR-Analyse zeigt mir bei Alexa nun 5,4 Pis pro Besucher, eine durchschnittliche Besuchszeit von 5 Minuten und eine Absprungrate von 27 %. Damit nähert sich Alexa doch sehr meinen G. Analytics-Daten.

Ich glaube aber nicht, daß solch eine Veränderung nur daran liegen kann, daß ich nun selber die Alexa-Toolbar installiert habe.

Könnte eine Begründung nicht sein, daß beim Alexa-Wert der Durchschnitt über die letzten 3 Monate angezeigt wird, während ich mir bei G.A. ja die aktuelleren Monatswerte anschaue?

Bin mal gespannt auf die weitere Entwicklung.


Viele Grüße - Zahnfee

http://mein-erfahrungsbericht.de/




gelöschter Benutzer
am 30.12.2010, 12:46 Uhr schrieb

zahnfee schrieb:

Hier mal ein kurzer Zwischenstand dazu:

Die aktuelle SR-Analyse zeigt mir bei Alexa nun 5,4 Pis pro Besucher, eine durchschnittliche Besuchszeit von 5 Minuten und eine Absprungrate von 27 %. Damit nähert sich Alexa doch sehr meinen G. Analytics-Daten.

Ich glaube aber nicht, daß solch eine Veränderung nur daran liegen kann, daß ich nun selber die Alexa-Toolbar installiert habe.

Könnte eine Begründung nicht sein, daß beim Alexa-Wert der Durchschnitt über die letzten 3 Monate angezeigt wird, während ich mir bei G.A. ja die aktuelleren Monatswerte anschaue?

Bin mal gespannt auf die weitere Entwicklung.



wen man weis wie, kann man sich selber bei alexa super werte hochpuschen.

ja und es liegt daran das du nun auch lange auf deiner eigener seite bist mit dem tool.
bei alexa werden doch nur seitenaufrufe gezählt ohne ip:erkennung?
(liege ich da falsch bitte berichtigen)
das es nur 1x pro tag bei einen klick die wertung 1x gibt!

bei google werden die ip`s gespeichert. daher auch der datenschutzkackprobleme aber genaue analyse! kein vergleich zu Alexa.

du weisst mit alexa wenigstens das erfahrene Users deine seite besucht haben niemand normales installiert dieses tool, also deine Kunden!

es wurde schon öfters diskutiert ob Alexa bei der Analyse so eine grosse gewichtung spielen soll oder sogar ganz aus der Wertung rauszunehmen...

gruss


MatthiasHuehr
Avatar MatthiasHuehr
Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
am 30.12.2010, 15:40 Uhr schrieb MatthiasHuehr

Sorry, aber diese Art von Argumentation von einigen ist mir stellenweise etwas banal. Ratet mal wieviele Geräte es in Deutschland gibt, welche die Einschaltquoten ermitteln! Das sind popelige 5000 Stück. Alexa-Toolbars dürfte es hier zweifelsfrei viel mehr geben ...

Die Aussage ist zudem nicht korrekt. Im englischsprachigen Raum gibt es eine relativ hohe Verbreitung. Zudem gehört Alexa zu Amazon und die sammeln auch fleißig Daten. Wenn eine Seite aufgerufen wird wo ein Banner von Amazon drauf ist, dann bekommt es Amazon zwangsläufig mit. Und die ermittelten Daten werden garantiert vermengt um eine höhere Genauigkeit zu erreichen. Und alles über 10000 ist eh uninteressant ...

Mal ein Gegenbeispiel: Ich habe auch schon mal eine Seite gesehen, welche angeblich über 30000 Besucher am Tag haben und dementsprechend Werbung verkaufen wollte. Die Anzeige in der Toolbar war flach wie ein Brett, nicht einmal eine Plazierung hatte diese Seite geschafft. Bei der Anzahl der angeblichen Besucher sollten statistisch doch wohl ein bis zwei Toolbaruser möglich sein.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

  • 1


« zurück zu: Umfragen

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
Insgesamt sind 48167 Mitglieder registriert.