mfw
Mitglied seit: 11.02.2010

Themenersteller
Betriebsassistent (tech. Assistent f. Informatik)
Fortgeschrittener (81 Beiträge)

Domain Grabber

28.11.2011, 16:11 Uhr    Domains    2778 mal gelesen    7 Antwort(en).

Hallo, hier mal keine Frage, sonderen eine Geschichte aus dem Leben...

eine ältere Dame betrieb nebenbei eine Familien website. Nix Großes, jedoch hatte diese Webseite ein gewisses Alter erreicht und.

Nun wolte die Dame Ihren Providerwechseln.

Vertrag gekündigt und die gaben die Domain wieder an die denic. Einen neuen Provider gab es noch nicht, der einen KK schicken konnte.

Während dieser Schwebephase macht sich ein Grabber über die Domain her (nicht schön aber so ist es nun mal). Nun wolte Sie sich die Domain zurückkaufen, die vermeindlichen Agentur verlangte mal so nebenbei 950€. Lösung: die .de Domain bleibt bei der Agentur, jetzt ist die Seite unter .info zuerreichen.

Auch wenn die Dame sich nicht im vorweg um einen neuen Provider bemüht hatte, finde ich es schade das es Agenturen gibt die genau sowas ausnutzen, auch wird im Netz imo zuwenig über solche Gefahren berichtet/ aufgeklärt.

Hoffe Ihr macht nicht auch so einen Fehler ...

Anmerkung: Es soll wohl auch Schreiben seitens der denic gegeben haben bzgl. transfer jedoch konnte die Frau damit nix anfangen. Sie war der Meinung den webspace gekündigt zuhaben und nicht die Domain.

letzter Schritt: Dispute-Eintrag wurde vorgenommen

Hattet Ihr schon mal solche Erfahrungen?
Welche Möglichkeiten gibt es noch? (rechtliche Schritte ausgeschlossen)


Suche LT im Bereich Versicherung/ Finanzen/ Energie/ Telekommunikation Infos unter: http://www.mehr-fuer-weniger.de/_linkbird/

der_booker
Mitglied seit: 11.06.2009

Foren Moderator
selbständig
(2762 Beiträge)
28.11.2011, 21:57 Uhr

Eine Bekannt von mir machte ähnlich Erfahrungen, wobei hier die Domain lediglich gekündigt werden sollte. So schnell konnte man gar nicht schauen, dann war die frisch gekündigte Domain im Besitz einer solchen Agentur. Aus Spaß fragten wir den Kauf der Domain an. Es wird kein Unterschied gemacht, ob man ursprünglicher Eigentümer war oder sie neu erwerben möchte. Das ist halt deren Geschäft.

Das große Problem liegt bei der Schwierigkeit des Providerwechsels. Viele Domaininhaber haben gar nicht das Wissen, wie man korrekt einen Webseiten-Provider wechselt. Da ist Aufklärungsarbeit angesagt.


Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com


gelöschter Benutzer
28.11.2011, 23:26 Uhr

der_booker schrieb:
...
Viele Domaininhaber haben gar nicht das Wissen, wie man korrekt einen Webseiten-Provider wechselt.
...


Die Provider wollen dies auch gezielt verhindern, teilweise muss man die Verträge kündigen um an den Auth-Code zu kommen und wenn man sich dann nicht beeilt oder etwas schief läuft kann es schon zu spät sein.

Schlimm ist auch, das es die TDL Betreiber machen wie sie wollen, wenn es ein einheitliches System geben würde, wäre vieles leichter.


MatthiasHuehr
Mitglied seit: 30.11.2009

Programmierer
Content Halbgott (705 Beiträge)
29.11.2011, 00:01 Uhr

Ich hatte vor zwei Jahren vergessen mir bei der .com Domain die Version ohne - zu sichern. Ein paar Wochen war die jedenfalls anonym registriert worden. Vor kurzem sollte die dann angeblich versteigert werden ... bis vor ein paar Tagen bekam ich sogar mehrere Emails die mich daran erinnern sollte, was recht dreist ist. Jedenfalls hab ich die Emails nicht geöffnet und es ausgesessen. Heute war sie dann wieder frei, aber nicht mehr lang. 4

@mfw: es gibt doch ein Namensrecht bei Domains. Einen Domaininhaber mit einem anderen Namen kann man auf Herausgabe verklagen. Desweiteren würde das dreiste Angebot der Agentur doch wohl unter Wucher fallen.


MV-Trip - mein Reiseführer für Mecklenburg-Vorpommern
insideGREIFSWALD - mein Newsmagazin über Greifswald

masa8
Mitglied seit: 22.10.2009

Selbständig
Content Gott (1001 Beiträge)
29.11.2011, 13:47 Uhr

Ich hab damit auch schon die unmöglichsten Sachen erlebt, sowohl bei den grossen, wie auch bei "freizeit" Providern.

Hier ein 4 Punkte Plan, wie die Domainübernahme klappt.

1. Account beim neuen Provider mit der zu übernehmenden Domain bestellen.

2. Domain zur Ãœbernahme freigeben um den Authcode zu erhalten. Nicht Kündigen!

3. Authcode an den neuen Provider übermitteln und auf die Bestätigung der Ãœbernahme warten.

4. Alten Provider kündigen.

Am besten alles selber machen, denn viele Kunden schaffen es nicht, eine Step by Step Anleitung umzusetzen.

Gruß Matthias


Mein Blog über Wordpress, SEO, interne Verlinkung und mehr
alles-mit-links
BLACKINK Webkatalog 20-25 Backlinks "Lifetime"

frifuu
Mitglied seit: 28.03.2012

Beginner (15 Beiträge)
29.03.2012, 13:03 Uhr

Hallo! Ja, ich hatte es erlebt wie der Bekannte von der_booker. Ich hatte eine meiner Domains gekündigt, da ich bei meinem Provider ursprünglich ein Paket hatte, wo ich eine zweite Domain kostenlos hatte. Nach Umstellung wurde die Kostenpflichtig, dann habe ich sie gekündigt. Direkt wurde die auch von so einer Agentur aufgekauft.
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Es gibt ja extra so Vordrucke um eine Domain zu übertragen, dann wird die gar nicht vorübergehend frei gestellt, dann kann sie sich auch keiner schnappen


narkotic
Mitglied seit: 23.03.2010

Beginner (15 Beiträge)
12.04.2012, 17:00 Uhr

So etwas ist natürlich unschön, allerdings sehe ich darin kein Problem. Wenn man nicht weiß wie so etwas durchgeführt wird, sollte man einen Fachmann fragen oder den eigenen Provider. Wenn ich etwas Kündige, dann ist es eben eine Kündigung - wenn jetzt eine Agentur den Namen übernimmt ist das zwar ärgerlich, wenn die Domain weiter verwendet werden soll. Jedoch nichts illegales. Was natürlich dreist ist, wenn die besagte Agentur den früheren Inhaber sogar anschreibt und versucht die Domain zu verkaufen, das heiße ich auch nicht gut.


meine signatur funktioniert nicht so wie ich es gerne hätte.

x-f
Mitglied seit: 27.01.2011

programmierer
Beginner (19 Beiträge)
12.04.2012, 18:45 Uhr

Hallo,

hast kaum eine Chance. Dreistellig ist noch relativ günstig für eine Domain (kenne de Namen nicht). Klage wird sehr wahrscheinlich erfolglos bleiben.
Ich bin überhaupt kein Fan von Domainparkring. Auf so Domains laufen Trigger und sobald die frei wird, ist die registriert.


  • 1

Neuen Beitrag erstellen

Um einen Beitrag zu erstellen, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte melden Sie sich an.
EinloggenRegistrieren



« zurück zu: Domains

Das Seitenreport Forum hat aktuell 4134 Themen und 36063 Beiträge.
Insgesamt sind 47913 Mitglieder registriert.