Kaheti
Mitglied seit: 15.02.2011

Themenersteller
krank
Guru (153 Beiträge)

mit Zitronen gehandelt...?

22.07.2011, 13:58 Uhr    Domains    7314 mal gelesen    7 Antwort(en).

Hallo

Ich wollte für meine webseite mal so'n SSL zertifikat haben (die Gründe dafür seien jetzt mal irrelevant)
Meine Webseite ist bei 1und1 gehostet. Ein SS Zertifikat kostet dort fast 10.-Euro im Monat ! Jetzt wollte ich Geld sparen und habe ich eines bestellen können für 15.-Euro/Jahr.
Dieses Zertifikat mitsamt Schlüssel liegt nun hier rum, da 1und1 keine Möglichkeit einräumt das Teil irgendwie zu installieren ...eine Funktion hierfür geht erst, wenn man von denen das geordert hat.

So. ich kenn mich jetzt aber garnicht damit aus wie ich sowas jetzt trotzdem installieren könnte. Kann mir freundlicherweise jemand was darüber erzählen ...am besten so, das es ein SSL-Laie auch verstehen und nachvollziehen kann.

netten Gruß

Kalle


www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage

romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
22.07.2011, 14:09 Uhr

...keine Chance da selbst etwas zu drehen.

ich spar mir jegliche Erklärung zu warum wieso weshalb.

Wenn du auf deinem Hosting keinen Zugriff auf den Apache hast, schlechte Karten.
um dein Zertifikat verwenden zu können benötigst du ein Hosting Paket welches "eigene Zertifikate installieren" erlaubt.
..oder den Hoster wechseln.

Die Hoster kaufen grosse Mengen der Certs ein und haben somit einen kleinen Gewinn.
stichwort: eigenes Bier in den Biergarten mitnehmen.

Der Preis von 10/15€ ist durchaus okay.


der_booker
Mitglied seit: 11.06.2009

Foren Moderator
selbständig
(2762 Beiträge)
22.07.2011, 19:59 Uhr

Zertifikate lassen sich nur dann einbauen, wenn man direkten Zugriff auf den Apache oder IIS hat, wie Roman schon richtig sagte. Bei den Webseiten, welche man von den großem Providern bezieht, bekommt man meist nur einen kleinen Anteil vom Server, da die logischerweise mehrere Webseiten mit einem Server hosten. Daher lässt sich das Zertifikat nur von, in Deinem Beispiel 1&1 bereitstellen.

Was für ein SSL-Zertifikat bietet 1&1 an?
hilfe-center.1und1.de/hosting/domains/ssl/5.html


Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com

Kaheti
Mitglied seit: 15.02.2011

krank
Guru (153 Beiträge)
22.07.2011, 22:56 Uhr

Hallo

Hab ich mir schon fast gedacht. Dann werd ich halt in die saure Zitrone beißen ....die 15 Euro bezahlen .....und das wars dann.

ich hab zwar 1&1 mal angeschrieben und gefragt ob sich da was machen lässt (weil ich jaherlanger Kunde bin) aber ob\'s was bringt...? (wenn die überhaupt mal antworten)

Naja..OK recht herzlichen dank für die Infos

netten Gruß

Kalle


www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage

lwulfe
Mitglied seit: 02.10.2009

Consultant
Content Halbgott (743 Beiträge)
22.07.2011, 23:10 Uhr

Hallo,

wir haben bei HostEurope einen Virtual Server Managed laufen. Da ist es kein Problem, ein fremdes Zertifikat einzubauen.
Kleiner Ausschnitt aus den FAQ von HE:
"Wenn Sie den Key selbst erzeugt haben, liegt Ihnen dieser vor und ist manuell hochzuladen. Dies ist auch nötig, wenn Sie ein nicht über uns bestelltes Zertifikat einbinden wollen. Erzeugen Sie dafür verschiedene Textdateien, die jew. den Key, das Zertifikat und ggf. die CA-Zertifikate enthalten und laden Sie diese entsprechend hoch.
Es sind folgende Schritte nötig:
Kopieren Sie die in Schritt 1 (Erstellung des CSR) erzeugte oder von uns im KIS bereitgestellte .key-Datei in eine Textdatei auf Ihren lokalen Rechner (z.B. nach c:\\server.key oder /home/user/server.key).
Kopieren Sie das Zertifikat aus der E-Mail in eine neue lokale Datei (z.B. nach c:\\server.crt oder /home/user/server.crt).
usw.
Soll jetzt keine Werbung für HE sein, aber ab 26 €/Jahr gibt es da ein Zertifikat, natürlich ohne Validierung des Domaininhabers.

Grüße
Lutz


hansen
Mitglied seit: 18.05.2009

Foren Moderator
Content Gott (1883 Beiträge)
23.07.2011, 17:12 Uhr

Bei Alfahosting kostet das billigste Zertifikat 1,19 € im Monat.
Bei einer extra Domain kommen noch einmalig 30 € dazu.

Gruß
hansen


Nepal Rundreisen

seitenreport
Mitglied seit: 28.03.2009

Inhaber
TYPO3 Senior Developer
Content Gott (1770 Beiträge)
23.07.2011, 20:55 Uhr

Hallo Kalle,

es gibt verschiedene Arten von SSL-Zertifikaten, die natürlich auch unterschiedlich viel kosten. Die 4 bekanntesten Arten sind folgende:

1. SSL Zertifikat 256 Bit - Domainvalidiert
Bei diesem Zertifikat wird lediglich der Whois-Eintrag der Website draufhin geprüft, ob er mit dem Anmelder übereinstimmt. Beim Klicken auf das SSL-Schloss im Browser erscheint als Infotext lediglich der Domainname. Dieses ist das günstigste SSL Zertifikat (Preis ca. 59 € pro Jahr inkl. Mwst.).

2. SSL Zertifikat 256 Bit - Adressvalidiert
Hier werden u.a. Handelsregisterauszug, Bankdaten und Telefondaten geprüft, bevor das Zertifikat erteilt wird. Beim Klick auf das SSL-Schloss im Browser erscheinen Firmenname und Ort (Preis ca. 129 € pro Jahr inkl. Mwst.).

3. Wildcard Zertifikat 256 Bit - Adressvalidiert
Wie 2, allerdings gültig für komplette Subdomain-Netze á *.domain.de (Preis ca. 429 € pro Jahr inkl. Mwst.).

4. SSL Webserver-Zertifikat mit EV
Dies ist eine der heutzutage leistungsstärksten Authentifizierungsstandard. In gängigen Browsern wird die Website in der Adresszeile grün hinterlegt. Die Identifizierung wurde nach den derzeit branchenweit höchsten Standards durchgeführt (Preis ca. 459 € pro Jahr inkl. Mwst.).

Die 10 € im Monat liegen dabei durchaus im Rahmen für ein SSL Zertifikat der zweiten Art.

Wenn Plesk auf Deinem Webspace installiert ist, kannst Du ein SSL Zertifikat recht einfach über "Tools & Dienstprogramme => SSL Zertifikate" hinzufügen. Danach auf IP-Adressen gehen und der IP-Adresse das hinzugefügte Zertifikat zuweisen (hier am Beispiel von Plesk 10.2.). Ohne Plesk ists etwas schwieriger. 2

Beste Grüße,
Matthias


Matthias Gläßner.
Certified TYPO3 Developer
TYPO3 Senior Entwickler
Inhaber von Seitenreport, der SEO und Website Analyse

Kaheti
Mitglied seit: 15.02.2011

krank
Guru (153 Beiträge)
24.07.2011, 10:28 Uhr

seitenreport schrieb:

Wenn Plesk auf Deinem Webspace installiert ist, kannst Du ein SSL Zertifikat recht einfach über "Tools & Dienstprogramme => SSL Zertifikate" hinzufügen. Danach auf IP-Adressen gehen und der IP-Adresse das hinzugefügte Zertifikat zuweisen (hier am Beispiel von Plesk 10.2.). Ohne Plesk ists etwas schwieriger. 2



Hallo Matthias

Da ich so gut wie garkeine Ahnung von Apache (so ist glaube ich die Betriebssoftware bei 1&1) habe, sind die Erfolgsaussichten wahrscheinlich so gelagert, das es kläglich scheitern dürfte wenn ich sowas versuche. Zumindest wüsste ich nicht wirklich (selbst wenn es klappen sollte) was ich tue.

Vielleicht besteht auch die Gefahr das die Administration von 1&1 solche Zugriffe NICHT duldet ...ich hab jedenfalls noch nirgendwo was gefunden aus dem hervorgeht das Fremdzertifikate bei 1&1 zulässig sind.

Ich warte mal ab ob ich von denen eine Antwort erhalte....ggf. kann ich immer noch ein günstigeres Angebot suchen und mit meiner Domain umziehen wenn ich weiterhin den Wunsch nach so einem Zertifikat haben sollte.

netten Gruß

Kalle


www.kaheti.de - schöne wertvolle private Homepage

  • 1

Neuen Beitrag erstellen

Um einen Beitrag zu erstellen, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte melden Sie sich an.
EinloggenRegistrieren



« zurück zu: Domains

Das Seitenreport Forum hat aktuell 4134 Themen und 36063 Beiträge.
Insgesamt sind 47913 Mitglieder registriert.