webcreator
Avatar webcreator
Themenersteller
Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)

Google Anylystic Bewertung

am 13.06.2009, 19:32 Uhr eröffnete webcreator folgenden Thread
Google    3188 mal gelesen    18 Antwort(en).

Frage an Matthias:
Wieso wird beim den jenigen welche Google Analystic NICHT benutzen 100% gezeigt/gerechnet und bei den welche es verwenden gibt es Abzüge?


Karibische Nächte - World-Tourismus

seitenreport
Avatar seitenreport
Inhaber
TYPO3 Senior Developer
Content Gott (1771 Beiträge)
am 13.06.2009, 19:40 Uhr schrieb seitenreport

Hi Peter,

aus Datenschutzgründen. Google Analytics ist sehr umstritten, vor allem beim Bundesdatenschutzbeauftragten. Wenn Google alle Daten zusammenfasst, die von Analytics und Adsense gewonnen werden, kann Google fast jeden User beliebig im Netz verfolgen und komplexe Persönlichkeitsprofile erstellen.

Von facebook weiß ich, dass deren Daten an die amerikanischen Geheimdienste weitergegeben werden. Bei Google (Hauptsitz in den USA) erspare ich mir jetzt mal meine Vermutungen :wink:

Schützen kann man sich über das Firefox-Addon "NoScript". Dann taucht man allerdings auch nicht mehr in den Webseiten-Statistiken der Google Analytics-Benutzer auf.

Verwendet man Google Analytics dennoch sollte man eine entsprechende Datenschutzerklärung in seinem Impressum aufnehmen, welche die Besucher darauf hinweist.


SEO Analyse und Website-Check mit Seitenreport

webcreator
Avatar webcreator
Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)
am 13.06.2009, 21:47 Uhr schrieb webcreator

seitenreport schrieb:

Verwendet man Google Analytics dennoch sollte man eine entsprechende Datenschutzerklärung in seinem Impressum aufnehmen, welche die Besucher darauf hinweist.


... mag sein in Deutschland aber nicht in der Schweiz... :wink:
und damit will ich sagen das es mir "Würst" ist ob es jemand weisst das ich es verwende oder nicht - nicht böse gemeint...
Und daher sehe ich auch kein Zusammenhang zwischen den Abzug an %.
Eher umgekehrt! Wenn jemand benutzt G-Anlytics, heiss für mich das der jenige sich befasst auch mit SEO und pflegt seine Webseite...

seitenreport schrieb:

Schützen kann man sich über das Firefox-Addon "NoScript". Dann taucht man allerdings auch nicht mehr in den Webseiten-Statistiken der Google Analytics-Benutzer auf...


genau wie du sagst - der User sollte sich schützen wenn er unbedingt anonym bleiben will !


Karibische Nächte - World-Tourismus

SGS
Ingenieur
Guru (223 Beiträge)
am 14.06.2009, 21:39 Uhr schrieb SGS

Hallo,

ich halte Analytics auch für bedenklich, weniger für die Benutzer als für den Webseitenbetreiber, da er sich zumindest in Deutschland in einer Grauzone bewegt. Der Datenschutzhinweis im Impressum ist auf jeden Fall notwendig.

Insoweit finde ich eine leichte Abwertung bei Benutzung durchaus gerechtfertigt und daher ein Lob an Matthias, daß er ein sinnvolles Kriterium eingeführt hat, welches auch seine eigene Seite betrifft.

Gruß

SGS


http://www.cdl-rlp.de

webcreator
Avatar webcreator
Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)
am 16.06.2009, 16:23 Uhr schrieb webcreator

SGS schrieb:

Hallo,

ich halte Analytics auch für bedenklich, weniger für die Benutzer als für den Webseitenbetreiber, da er sich zumindest in Deutschland in einer Grauzone bewegt. Der Datenschutzhinweis im Impressum ist auf jeden Fall notwendig.

Insoweit finde ich eine leichte Abwertung bei Benutzung durchaus gerechtfertigt und daher ein Lob an Matthias, daß er ein sinnvolles Kriterium eingeführt hat, welches auch seine eigene Seite betrifft.

Gruß

SGS


Na da bin ich aber völlig anderer Meinung!

Das Google gefährlich ist und noch mehr wird, weisst mittelweile fast jeder! Ich denke diese Doku kennt fast jeder: www.youtube.com/watch (Teil 1,2,3). 8)

Würde mir bitte hier jemand erklären, wieso zum Teufel muss ich mein Kopf hinhalten wegen *G* Analytics und mich noch eigentlich vor dem ganzem Welt entschuldigen?
Datenschutz?
Welche Daten den sind so gefährlich und vor allem für wer?
Wenn dann, dann denke ich nur für mich selber.
Tatsache ist, das ICH SELBER kann durch Anwendung von *G* Analytics eigentlich weder wichtige noch gefährliche Persönliche Daten Sammeln! Mann kann auch die Daten nicht personifizieren - spricht zu einer bestimmte Person zuteilen. Es handelt sich eigentlich nicht um Private sondern öffentliche Daten im Netz. Und wenn auch private, dann nur meine eigenen - im Bezug zum eigene Webseite Analyse.
Wie Matthias schrieb: "Google kann fast jeden User beliebig im Netz verfolgen und komplexe Persönlichkeitsprofile erstellen... "
Im Prinzip ist ja "G" verantwortlich für die Sammlung von Daten von aussen und schieben die Verantwortung dem Anwender in Schuhe. Mit dem Impressum Hinweis haben Sie sich nur schön die Hände gewaschen. "G" entwickelt und bietet ein Tool (kein sau weiss ja genau was für alle Daten landen in *G* Datenbank) schiebt es dir unter den Nase und sagt, du bis für den Mist Verantwortlich!?!
Hallo?!?
Gott sei Dank das in der Schweiz muss ich (noch) nicht hinhalten für so ein Bullshit...

Es gibt wahnsinnig viel unlogischen Sachen und Gesetzen auf der Welt und das da ist sicher einer davon!

Das ganze erinnert mich an einen Witz aus meiner Jugend:
Ein besoffene steigt in Bus ein. Alle Sitzplätze sind besetzt. So wie der Bus fährt die Kurven links und recht, kotzt er plötzlich voll eine schöne junge Frau an. Sie sagte: "Sie sind ein Schwein!" Der besoffener guckt Sie so schräg an und antwortet:
"Ich?!? Schauen Sie sich doch selber an!!!" :wink:

Also schöne Tägli noch...


Karibische Nächte - World-Tourismus

gmmts
Avatar gmmts
Projektleiter
Guru (183 Beiträge)
am 18.06.2009, 14:01 Uhr schrieb gmmts

Also ich verwende derzeit auch Google Analytics und muss sagen, dass hier mit Recht gehandelt wird. Google holt sich verdammt viele Infos. Wer weiß, was Google sich noch so an Infos holt. Es kann ja sein, dass sie noch mehr Daten erhalten, von denen man gar nichts weiß. Eine weitere Frechheit von Google ist ja der Browser. Der frisst genauso die Daten und schickt sie an Google.

Aber andererseits finde ich es dann wieder nicht so schlimm, wenn Google Daten sammelt, weil man damit eben die Entwicklung sieht und dann dementsprechend handeln kann. Wofür sollten die Statistiken denn sonst gut sein, wenn man sie nicht sammeln darf, um damit arbeiten zu können?


LG André Schneider

Projektleiter GMMTS Community
Eine Community mit vielen Funktionen, Datenschutz, Privatsphäre, Verschlüsselungen und vielem mehr.
Homepage: http://gmmts.de
E-Mail: kontakt@gmmts.de

[img]http://www.seitenreport.de/button.ph


gelöschter Benutzer
am 20.06.2009, 20:55 Uhr schrieb

Schön, das sich hier so viele um den Datenschutz sorgen machen. Fakt ist das eine Anpassung der Datenschutzerklärung in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist, wenn man Analytics oder ähnl. Datensammler verwendet.

Und zu "Es handelt sich eigentlich nicht um Private sondern öffentliche Daten im Netz." muss ich sagen, das stimmt so nicht ganz. Ich als Websitebetreiber muss dem Besucher theoretisch vor dem betreten meiner Seite mitteilen, dass ich beim Besuch meiner Website Daten (welche) über Ihn speichere, und wie diese verwendet werden. Um nicht zu viel zu schreiben: Wir als Praktiker wissen dass dies nicht umsetzbar wäre und auch in Zukunft nicht wird, dass eine Seite mit der aktiven Einwilligung vorgschaltet wird. Und für "uns" sind zumal Log-Dateien keine personenbezogene Daten


webcreator
Avatar webcreator
Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)
am 28.06.2009, 17:08 Uhr schrieb webcreator

Calamares schrieb:

Und zu "Es handelt sich eigentlich nicht um Private sondern öffentliche Daten im Netz." muss ich sagen, das stimmt so nicht ganz. Ich als Websitebetreiber muss dem Besucher theoretisch vor dem betreten meiner Seite mitteilen, dass ich beim Besuch meiner Website Daten (welche) über Ihn speichere, und wie diese verwendet werden. Um nicht zu viel zu schreiben: Wir als Praktiker wissen dass dies nicht umsetzbar wäre und auch in Zukunft nicht wird, dass eine Seite mit der aktiven Einwilligung vorgschaltet wird. Und für "uns" sind zumal Log-Dateien keine personenbezogene Daten


... und welchen "wichtigen persönlichen" Daten "über Ihn" speicherst oder verwendest du persönlich denn? Oder stellt dir Google Analystic zur Verfügung?
Name?
Geburtstag Datum?
Konto Informationen?
Adresse?
oder sogar Passwörter?!?
Neeee...!
Es sind nur allgemeine Informationen keine "persönlichen" Daten!
Kannst du überhaupt "seine" IP-Adresse über Google Analystic herausfinden? - ich meine IP von seinem PC nicht Provider...
Du kannst höchstens lokalisieren ca. ungefähr wo er lebt... sagen wir Köln, Berlin oder irgendein Kaff welche hat hunderte bis Millionen Einwohnern! oder wie lange hat derjenige deine Seite geschaut, über welchen Provider, oder Link auf deine Site gekommen ist, usw...
So, und das soltten persönlichen Daten sein?!? Neeeeeeeee...
Für das gibt es denn anderen Tools über welchen kannst du es herausfinden... :wink:
Also für mich ganz Klar! - keine "persönlichen Daten"! :wink:


Karibische Nächte - World-Tourismus

gerard
Content Gott (1271 Beiträge)
am 28.06.2009, 18:01 Uhr schrieb gerard

Calamares schrieb:

... Fakt ist das eine Anpassung der Datenschutzerklärung in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist, wenn man Analytics oder ähnl. Datensammler verwendet.


Das steht wo? Gerichtsentscheidung eines Obergerichtes?

Fakt ist etwas anderes: Wenn du Google Analytic nutzen willst, bist du (in Deutschland) mit Folgendem einverstanden:

"8. DATENSCHUTZ
8.1 ? Sie sind verpflichtet, sämtliche auf die Nutzung des Service und die Erhebung von Daten über Besucher Ihrer Websites anwendbaren Datenschutz- und Persönlichkeitsrechtsbestimmungen einzuhalten. Sie sind ferner verpflichtet, an prominenten Stellen Ihrer Websites eine sachgerechte Datenschutzpolicy zu dokumentieren (und sich an diese zu halten). Auch werden Sie alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, die Aufmerksamkeit der Nutzer Ihrer Website auf eine Erklärung zu lenken, die in allen wesentlichen Teilen wie folgt lautet:
"Diese Website benutzt Google Analytics, ... "
8.2 Sie gestatten Google, Ihre Website jederzeit zu durchsuchen, um zu überprüfen, ob Sie eine geeignete Erklärung mit dem zuvor wiedergegeben Inhalt eingefügt haben. Sie erklären sich bereit, solche Änderungen am Inhalt und an der Positionierung der Erklärung vorzunehmen, die zumutbar sind und Google für notwendig erachtet, um die Einhaltung dieser Klausel 8 sicherzustellen."


http://www.google.de/intl/de_ALL/analytics/tos.html

Damit erübrigen sich wohl erst mal alle weiteren Diskussionen.

Gérard


http://bretagne-virtuell.de

webcreator
Avatar webcreator
Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)
am 28.06.2009, 20:01 Uhr schrieb webcreator

Gerard schrieb:

Das steht wo? Gerichtsentscheidung eines Obergerichtes?
...
Fakt ist etwas anderes: Wenn du Google Analytic nutzen willst, bist du (in Deutschland) mit Folgendem einverstanden:
...
Damit erübrigen sich wohl erst mal alle weiteren Diskussionen.


Richtig! - in Deutschland!
... und das ist gegen das gesunden Menschen Verstand... Im Prinzip sollte es ein "Internet" oder "www" Gesetz sein und nicht Landes Gesetz. Ich sitze in CH du in D oder jemand andere in A oder Weltweit, sprechen wir fast gleiche Sprache und es gelten für uns alle diversen Gesetze.

www ist ja "world-wide-web" - und nicht "land-wide-web" oder Intranet, wo kann man sich eigene "Gesetze" aufstellen...

Wenn ICH fange an zu surfen, bin automatisch SELBER verantwortlich für das wohin ich klicke - es ist meine Entscheidung wo ich klicke! - ausser selbst ausführenden Skripten wo ich nicht geklickt habe und trotzdem laden sich auf meinen Host - und nicht der Betreiber der Site!
Im Prinzip nach D-Gesetz musste es im WEB heutzutage so aussehen:
Scenario: ein Surfer in Deutschland startet ein Internet Browser und kommt Meldung:
Variante 1:
Q:"Wollen Sie surfen in D oder Ausland?"
A:"D"
Q:"Sie sind einverstanden mit Deutschen Gesetzen, Paragrafen XYZ, usw. (oder ähnlich) ?
A:"Ja!"
- und dann geht los - kann man innerhalb D surfen...
Variante 2:
Q:"Wollen Sie surfen in D oder Ausland?"
A:"Ausland"
Q:" Sind Sie sicher?"
A:"Ja!"
Q:"Aber für Ausland gelten andere Gesetze. Sind Sie sich das Bewusst?"
A:"Ja!"
Q:"In welchen Land wollen Sie surfen?"
A:"Egal ich will surfen!"
Q:"Aber da gibt\'s evtl. viele Webseite wo kann der Betreiber sehen das Sie haben die Webseite geschaut?"
A:"Egal! - Surfen!"
Q:"Sind Sie wirklich sicher?"
A:"Ja!"
Q:"Sind Sie dem falls einverstanden damit das kann Man herausfinden evtl. Ihr Standort oder IP-Adresse?"
A:"JA! Ich will endlich surfen!!!"
Q:"Ist Ihnen Bewusst, das Sie landen evtl. auf Webseiten wo Sie ein Virus einfangen können?"
A:"JA! - BITTE SURFEN!"
Q:"Aber Moment, da gibt\'s noch..."
... usw. das kennen wir alle aus Win ...
Und das jedes Mal wen ich ein neue Browser Fenster aufmache!!!

... klingt vielleicht lustig, oder?

Die andere Möglichkeit ist natürlich, den Webmaster Gesetzlich für alle Schaden verantwortlich machen... Der DAU kann machen was Ihm sein Herz begehrt und wenn Ihm etwas passiert klagt der Webseiten Betreiber an und kassiert!

... und die Frage, ist etwa dass da lustig?!?

Meine Meinung nach, der DAU sollte ein wenig Bescheid wissen über PC und Internet. Vergleiche ich es mit Auto fahren: wenn ich will Auto fahren, genügt mir nicht nur Auto zu kaufen sondern muss ich auch Führerschein machen, Samariter Kurs, usw. und mir wirklich Bewusst sein, das wenn ich ins Auto als Fahrer hocke, kann auch ein Unfall passieren und auch wenn ich NICHT schuld bin kann ich eigentlich im schlimmsten Fall auch sterben!
That\'s it!
Und vom "surfen" in NET ist noch NIEMAND gestorben! Ausser mir jetzt von so viel hier zu schreiben...

"WWW - Free World Wide Web!" - sonst lebt man auf einsamer Insel...


Karibische Nächte - World-Tourismus

der_booker
Foren Moderator
selbständig
(2762 Beiträge)
am 28.06.2009, 20:15 Uhr schrieb der_booker

Wau, du kannst wirklich viel schreiben.
:oops:


Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com



« zurück zu: Google

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5267 Themen und 36089 Beiträge.
Insgesamt sind 48169 Mitglieder registriert.