gelöschter Benutzer

History Marketing

10.12.2009, 12:41 Uhr    Partnerprogramme und Partnernetzwerke    5296 mal gelesen    28 Antwort(en).

Hallo in die Runde,
ich bastle fast täglich an meiner Seite - allerdings nur inhaltlich übers CMS, weil ich vom Programmieren null Schimmer habe. Es ist noch vieles geplant, aber momentan nicht finanzierbar.

Um mehr Klicks auf die Seite zu kriegen (was für spätere Sponsoren wichtig ist) und das mit inhaltlichem Zugewinn zu verknüpfen, hab ich mir überlegt, kleineren Firmen anzubieten, etwas über ihre Unternehmensgeschichte (bei der Seite dreht es sich schließlich um die Planungen für ein Ausstellungszentrum, in dem deutsche Teilungsgeschichte vermittelt werden soll) zu erzählen.
Das kann in Verbindung mit alten Werbefilmchens á la Tausend-Tele-Tips, Fotos von alten Produkten, Interviews von Mitarbeitern etc. passieren - das Ganze dann auch mit einem Link auf die aktuellen Angebote des Werbepartners und der Verpflichtung, dass sie auch einen Link zu uns auf ihre Seite setzen. Der Backlink sollte die einzige Gegenleistung sein, da sich die Besucherzahlen bei uns noch ziemlich in Grenzen halten.

History Marketing ist ja irgendwie auch ein Trend. So schön, so gut.
Auf dem letzten Stammtisch wurde das heiß diskutiert und ich wurde für verrückt erklärt, weil man ja auch Geld braucht. Es sollte also über den Backlink hinausgehen und wenigstens einen kleinen Betrag (30 EUR/Mo. stand im Raum) für die Vereinskasse bringen.

Gibt es eine Chance, im Zusammenhang mit History-Marketing ein paar Euro zu verdienen und die Darstellung der Firmen mit Kosten zu verbinden? Wenn ja, was wäre angemessen? Ich will vor allem erst mal kleinere Ost- und West-Firmen ansprechen, die wahrscheinlich keinen hohen Werbeetat haben.

Oder sollte man eher darauf vertrauen, dass die sich inhaltlich mit der Seite identifizieren, das geplante Projekt gut finden und freiwillig in die Vereinskasse spenden?

Es steht als Idee schon auf der Seite (http://www.zeitzone-ddr.de/de/veb/ausstellungen/1000-teletips.html), müsste aber nun konkretisiert werden, falls wirklich jemand zuschlägt 4

Was haltet ihr davon?

Viele Grüße aus Berlin
Billi


romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
10.12.2009, 13:20 Uhr

Super Frage und vor Allem gut durchdacht!

Zweigleisig würde ich das machen. Zum Jahreswechsel ist immer Spendenzeit, wo Unternhemen übereflüssiges Geld "weginvestieren" wollen. 4

Das andere ist, die Unternehmen anzuschreiben und auf Deine Seite aufmerksam machen, mitteilen das Du gern ne "vollständige Liste" der ost-westprodukte von früher und heute haben möchtest. "Vorher-Nachher". Dann mal sehen wie die Resonanz ist. vllt auf Themenrelevante Werbung und Verlinkung hinweisen.

Der NostalgieAnsatz hat bei einigen Produkten zu guten Marketingergebnissen geführt. Denkt man da an die Fuchs, die Gurken usw.



Mal abgesehen davon, ist die Annimation auf der Startseite nicht eine SEO-Mauer zu Deiner Seite?



gelöschter Benutzer
10.12.2009, 14:24 Uhr

romacron schrieb:


Zweigleisig würde ich das machen. Zum Jahreswechsel ist immer Spendenzeit, wo Unternhemen übereflüssiges Geld "weginvestieren" wollen. 4

Das andere ist, die Unternehmen anzuschreiben und auf Deine Seite aufmerksam machen



Mal abgesehen davon, ist die Annimation auf der Startseite nicht eine SEO-Mauer zu Deiner Seite?



Danke romacron,
Weihnachten ist nur verdammt nah. Das Projekt gibts zwar schon lange, aber der Verein ist erst seit Kurzem eingetragen, hat bisher nur die Gründungsmitglieder und noch nicht mal Briefpapier. Den Weihnachtsspendenaufruf kriegen wir vermutlich nicht mehr hin. Aber der Ansatz, beides zu machen, wäre vernünftig.
Zumal ich auch im Hinterkopf habe, so eine Art "Komitee der Unterstützer" - im Slang der Seite dann "Freundschaftsrat" zu integrieren für alle, die sich zumindest verbal fürs Projekt stark machen - mit Bild und ein paar Zeilen Text und ggf. einem Link. Da müssten dann Promis angeschrieben werden.
Größere Mailingaktionen sind aber kostenträchtig. Und bei mir läuft es im Moment so, dass ich alles, was ich verdiene, da reinstecke, und das reicht hinten und vorn nicht.
Deshalb auch die Idee, mal ne Telefonaktion zu machen wegen der Darstellung der Unternehmensgeschichte. Die Frage ist halt, nimmt man dafür Geld oder nicht.

Was das Intro angeht, bin ich sehr am Schwanken. Einerseits soll es neugierig machen, manche nervt es aber auch.
Apropos, läuft das eigentlich zu schnell? - Insgesamt gibts völlig unterschiedliche Meinungen... von "zu schnell, kann ich nicht lesen" bis "okay, man kanns ja überspringen" oder "Intro ist nicht mehr in und total unnötig".

Vielleicht sollte ich hier mal ne Abstimmung - für/gegen Intro - machen :-;

Grüßelchen B.


romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
10.12.2009, 14:28 Uhr

Bitte keine Intros, damit erreicht man nichts, gar nichts überhaupt nichts, ausser weniger besucher.

Wenn man das intro mit vorschau auf der Seite irgendwo einbaut, kann man mal schauen wie oft es geklickt wird.

Intros waren ein kurzer Trend und wurde von wirklich 99% der Webmaster wieder abgeschafft.

:--)


webcreator
Mitglied seit: 20.04.2009

Freelancer - Webdesign/SEO/PC-Support
Content Meister (408 Beiträge)
10.12.2009, 14:40 Uhr

Ja, ich würd auch sagen ohne Intro!
Wobei du kannst es auf einer andere Seite einbauen und von diversen darauf hinweisen als "Unsere Werbung" oder sowas...
Trotzdem denke ich das wird kaum angekuckt. Früher war das in der "Mode" - bringt aber SEO Technisch nur Nachteile. 2


Karibische Nächte - World-Tourismus


gelöschter Benutzer
10.12.2009, 15:15 Uhr

Ach ja, ich weiß ja, dass Intros heute nicht mehr modern sind. Ich schmeiß nur so ungern Sachen weg, in die ich Zeit, Hirnschmalz und Geld (das hat einer gemacht, aber nicht ehrenamtlich) investiert habe. Wahrscheinlich hab ich deshalb jetzt zur Strafe auch eine riesige Sammlung am Hals a

Ich denk mal drüber nach, was ich mit dem Intro anfange. Vielleicht kann man es ja doch noch irgendwie verwurschten - und sei es später im Ausstellungszentrum auf einem großen Display im Eingangsbereich - oder so.

Was mich aber weiter interessiert, ist die Sache mit der "Werbung über Firmengeschichte" und ob man dafür Kohle kriegen könnte.

Momentan schwankt die Besucherzahl auf der Seite pro Tag zwischen 75 und 126 (Auswertung Nov.). Das ist natürlich noch dünn. Wenn man aber bedenkt, dass jede noch so kleine Printwerbung schon richtig kostet und am nächsten Tag Makulatur ist und nur noch zum Fisch-Einwickeln benutzt werden kann, gäbs ja vielleicht doch ne Chance. Vor allem wäre es neben Produktwerbung (link zur Homepage) auch Imagewerbung und würde Sympathien einbringen.

Wenn überhaupt, welchen Betrag könnte man eurer Meinung nach pro Monat ansetzen?

Gruß Billi


romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
10.12.2009, 15:26 Uhr

[quote]Wenn überhaupt, welchen Betrag könnte man eurer Meinung nach pro Monat ansetzen?[/qoute]

Am besten persönlich bekannte Firmen ansprechen. Anbieten, dass du dieses und jenes Thema vorhast und du diese firmen mit ins boot nehmen magst. und dann abklopfen was machbar ist.

Versuchen ist alles.
um die hundert besucher pro tag ohne Suchmaschinen ist enor, das sind im monat 3000 Leute, eine gute Basis!



gelöschter Benutzer
10.12.2009, 16:05 Uhr

romacron schrieb:

um die hundert besucher pro tag ohne Suchmaschinen ist enor, das sind im monat 3000 Leute, eine gute Basis!



Na ja, manche waren auch doppelt da. Unterschiedliche Rechner waren es nur knapp 1.200 im November. Und mich hat das System vermutlich auch mitgezählt 4 Da kann ich glatt 30 noch mal abziehen.

Weil wir gerade beim Thema sind, da hätte ich noch ne Frage an den Fachmann:
In meiner Statistik steht im Nov. einmal "Summe Anfragen 59.828", aber dann "Summe Besucher 3.176". Was um Himmels willen sind Anfragen? Wer fragt hier wen? - Und was?

Gruß Billi


romacron
Mitglied seit: 01.11.2009

JDev Xer
Content Gott (1223 Beiträge)
10.12.2009, 16:16 Uhr

Summe Anfragen 59.828 == PI page impressions Seitenansichten (quasi klicks auf Deiner Seite(in deiner Seite herum))
Summe Besucher 3.176 == Reale Besucher


gerard
Mitglied seit: 12.05.2009

Content Gott (1271 Beiträge)
10.12.2009, 16:22 Uhr

Brigadier schrieb:

Ich denk mal drüber nach, was ich mit dem Intro anfange. Vielleicht kann man es ja doch noch irgendwie verwurschten - und sei es später im Ausstellungszentrum auf einem großen Display im Eingangsbereich - oder so.


Mach es kleiner und lass es auf der Startseite zusammen mit dem dann sichtbaren Inhaltstext (ggf erweitert), den du ja schon hast. Ich halte (auch) nichts von Intros, aber dieses finde ich eigentlich ganz spannend.

Gérard


http://bretagne-virtuell.de


gelöschter Benutzer
10.12.2009, 16:33 Uhr

romacron schrieb:

Summe Anfragen 59.828 == PI page impressions Seitenansichten (quasi klicks auf Deiner Seite(in deiner Seite herum))
Summe Besucher 3.176 == Reale Besucher




Biste da sicher? Die Statistik sagt auch was zur "Summe der Seiten" im Nov. = 29183.
Und dann gibts noch "Summe der Dateien", was immer das nun wieder heißen mag, mit 38.144. - Die "Anfragen" scheinen also noch was anderes zu sein.

Ich hab im Netz gefunden, es wären die Anfragen, die insgesamt an den Server geschickt werden, auf dem die Seite liegt. Dann käme es mir aber wiederum verdammt wenig vor. Domainfactory hat jede Menge Kunden und da würde sich mehr zusammenläppern. - hm, bin nach wie vor bissel ratlos.



Neuen Beitrag erstellen

Um einen Beitrag zu erstellen, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte melden Sie sich an.
EinloggenRegistrieren



« zurück zu: Partnerprogramme und Partnernetzwerke

Das Seitenreport Forum hat aktuell 4134 Themen und 36063 Beiträge.
Insgesamt sind 47923 Mitglieder registriert.