zahnjena
Mitglied seit: 08.05.2018

Themenersteller
Neuling (1 Beiträge)

Zahnarztpraxis in Jena

08.05.2018, 21:32 Uhr    Website vorstellen    1492 mal gelesen    13 Antwort(en).

Der Patient mit seinen Wünschen aber auch Ängsten steht bei uns stets im Mittelpunkt. Fachkundige Beratung, Freundlichkeit und eine hochwertige innovative zahnmedizinische Versorgung sind für uns selbstverständlich. Wir sind ein eingespieltes Team mit klarer Arbeitsaufteilung und organisieren die Praxisabläufe für unsere Patienten so angenehm wie möglich. Unsere Behandlungsräume sind voll klimatisiert und verfügen über ein ausgeklügeltes Patientenentertainment.

https://www.mein-zahnarzt-jena.de/


arnego2
Mitglied seit: 28.02.2017

Webmaster, SEO, Backlinks etc.
Guru (182 Beiträge)
09.05.2018, 15:32 Uhr

Na SEO ist ja so einfach da macht man es eben selbst.

So darf man sich eben nicht wundern wenn es nicht dann nicht so klappt wie man es sich vorstellt.

Mir war die Themennähe des SEO forums zu Zahnarzt nicht bekannt, außer vielleicht daß beide Schmerz bei Veralterung auf ihre Art zum Ausdruck bringen.


Ranking Probleme?.

matthes
Mitglied seit: 08.05.2010

Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (967 Beiträge)
09.05.2018, 20:02 Uhr

Zumindest das Design stammt von einer Agentur. Diese Form der Backlinks ist aber wirklich völlig Banane, wenn das die Agentur war, sollte sie sich dringend informieren. Wenigstens wurde er wieder einmal völlig versemmelt. Da erfüllen die Bugs doch noch einen Zweck. 2

Mir gefällt die Seite optisch ganz gut. Technisch mau, eben ein typisches Typo3-Ergebnis. Link-Titel wie "Öffnet internen Link im aktuellen Fenster" sind ausgesprochen nutzlos.

HTML-Konstrukte wie die Folgenden sprechen nicht für die Agentur.
Das ist unsaubere Arbeit.

 





Make Seitenreport great again!

ptra
Mitglied seit: 22.09.2010

Designerin (Print & Web)
Content Meister (470 Beiträge)
11.05.2018, 23:14 Uhr

Hey, hey, Matthes,
das geht denn doch zu weit „Technisch mau, eben ein typisches Typo3-Ergebnis.“ Tz, tz, tz. Das ist doch eine Frage der Umsetzung und kein Manko von TYPO3. Da muss ich doch hier mal eine Lanze brechen für dieses CMS. By the way, die Zahnarzt-Seite war für mich nicht erreichbar.
Gruß. Petra


Gegen die Infamitäten des Lebens... (siehe Hermann Hesse) http://www.universoom.de

matthes
Mitglied seit: 08.05.2010

Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (967 Beiträge)
12.05.2018, 10:45 Uhr

Wenn man mit Typo3 nicht richtig umgeht, wird es so ein Ergebnis. Typo3 gibt in der Standardkonfiguration einfach viel unnötiges Zeug aus - das unter Kontrolle zu bekommen wäre technisch versiert, also ist die fehlende Kontrolle technisch mau.

Mal davon abgesehen, dass ich es für eine solche Seite ohne redaktionellen Teil für völlig überdimensioniert halte.

Ich verteufele Typo3 nicht komplett, vielleicht hätte ich eher sagen sollen, dass es ein typisches Standardergebnis ist.
Die Seite ist nicht erreichbar, weil das Forum noch immer die HTTPS-Links verhunzt. 2


Make Seitenreport great again!

arnego2
Mitglied seit: 28.02.2017

Webmaster, SEO, Backlinks etc.
Guru (182 Beiträge)
12.05.2018, 14:51 Uhr

Ich frage mich was so toll an diesen Systemen ist wenn Agenturen schon Typo3, Joomla! und WP für kleine Seiten einsetzen die unter 50 (Unter) Seiten haben.


Ranking Probleme?.

matthes
Mitglied seit: 08.05.2010

Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (967 Beiträge)
12.05.2018, 20:13 Uhr

Sie sind schnell installiert, einfach zu erweitern, bieten für etliche "Baustellen" vorgefertigte Einstellmöglichkeiten und können bei Bedarf auch vergleichsweise einfach vom Kunden bearbeitet werden.
Sie bieten etliche Plugins, die viele gewünschte Zusatzfunktionen leicht einbinden lassen und sind, wenn man es gut macht, ebenso flexibel und verwendbar wie eine Eigenentwicklung - aber zukunftsfähiger, übersichtlicher und wartungsärmer, weil man sich um Kerndateien gar nicht kümmern muss, das macht meist eine größere Community.


Make Seitenreport great again!

arnego2
Mitglied seit: 28.02.2017

Webmaster, SEO, Backlinks etc.
Guru (182 Beiträge)
12.05.2018, 21:37 Uhr

Matthes schrieb:

Sie sind schnell installiert, einfach zu erweitern, bieten für etliche "Baustellen" vorgefertigte Einstellmöglichkeiten und können bei Bedarf auch vergleichsweise einfach vom Kunden bearbeitet werden.
Sie bieten etliche Plugins, die viele gewünschte Zusatzfunktionen leicht einbinden lassen und sind, wenn man es gut macht, ebenso flexibel und verwendbar wie eine Eigenentwicklung - aber zukunftsfähiger, übersichtlicher und wartungsärmer, weil man sich um Kerndateien gar nicht kümmern muss, das macht meist eine größere Community.



Nur für den Kunden sind sie nicht einfach zu erweitern da er meist keine Ahnung hat. Für mich ein Weg den Kunden abhängig machen zu wollen. Um nur einen Punkt zu nennen der nicht ganz astrein ist.


Ranking Probleme?.

matthes
Mitglied seit: 08.05.2010

Foren Moderator
Evil Genius
Content Halbgott (967 Beiträge)
12.05.2018, 21:52 Uhr

Wer Wordpress nicht bedienen kann, wird sicher auch nicht gut mit den Quelltexten umgehen können, die man ihm bei einer statischen Seite liefern würde.
Mit einem CMS ist er meist unabhängiger, weil sich ein neuer Webmaster nicht erst in irgendein fragwürdiges Eigenkonstrukt einarbeiten muss.


Make Seitenreport great again!

arnego2
Mitglied seit: 28.02.2017

Webmaster, SEO, Backlinks etc.
Guru (182 Beiträge)
13.05.2018, 02:26 Uhr

Matthes schrieb:

Wer Wordpress nicht bedienen kann, wird sicher auch nicht gut mit den Quelltexten umgehen können, die man ihm bei einer statischen Seite liefern würde.
Mit einem CMS ist er meist unabhängiger, weil sich ein neuer Webmaster nicht erst in irgendein fragwürdiges Eigenkonstrukt einarbeiten muss.



Hängt davon ab. Ich zeige meine Kunden; wenn sie es wissen wollen worauf es ankommt bei html die

Formen und lasse sie üben. Das kommt sehr gut bei ihnen an. WP ist nicht so einfach da ein Fehler oft eine Konsequenz hat. Worauf viele Agenturen bauen.

Ich habe das Verhalten von so einigen "Webmastern" kennenlernen müssen. Da gibt es Sachen da flattern dir die Ohren.


Ranking Probleme?.

ptra
Mitglied seit: 22.09.2010

Designerin (Print & Web)
Content Meister (470 Beiträge)
17.05.2018, 16:32 Uhr

Wenn man bei TYPO3 das Backend für die Kunden so konfiguriert, dass sie nur an das ran können, was sie verändern dürfen, ist das schon eine tolle und bequeme Sache für beide Seiten. Bei statischen Seiten sehe ich auch eher das Problem, dass das schnell in die Grütze gehen kann.


Gegen die Infamitäten des Lebens... (siehe Hermann Hesse) http://www.universoom.de


Neuen Beitrag erstellen

Um einen Beitrag zu erstellen, müssen Sie eingeloggt sein. Bitte melden Sie sich an.
EinloggenRegistrieren



« zurück zu: Website vorstellen

Das Seitenreport Forum hat aktuell 4134 Themen und 36063 Beiträge.
Insgesamt sind 47922 Mitglieder registriert.