adi
Avatar adi
Themenersteller
Content Meister (447 Beiträge)

Mythen und Halbwissen um google (Seite 2)



gelöschter Benutzer
am 04.11.2010, 14:47 Uhr schrieb

Es heißt doch immer man soll einen natürlichen Linkaufbau betreiben. Also nicht zuviele Backlinks auf einmal setzen. Ich hatte vor einiger Zeit mal eine ganze Reihe von Backlinks auf einen Schlag gesetzt. Das meine Website irgendwie von Google im Ranking abgestraft worden wäre, ließ sich nicht erkennen. Meine Ãœberlegung war das Google ja auch nicht die Backlinks auf einmal erfasst, sondern eventuell über 2 oder 3 Wochen. Oder gildet der natürliche Linkaufbau eher für neue Domains? Wie sieht es bei große Webportale aus, wie Bild oder der Spiegel? Die werden doch bestimmt tagtäglich zigmal verlinkt. Haben die von Google aus schon einen Bonus.
Eure Meinungen und Erfahrungen sind gefragt.

Gruß Manfred


masa8
Avatar masa8
Selbständig
Content Gott (1001 Beiträge)
am 04.11.2010, 15:50 Uhr schrieb masa8

Ich denke mal, dass Google bei einer neuen Domain stutzig wird, wenn die gleich 200 PR3-5 Backlinks hat.

aber !

Stellen wir uns einmal vor, ein großer Konzern stellt eine neue Seite über ein neues Produkt ins Netz. Jetzt kommen alle Möglichen Händler und Anbieter und verlinken auf diese neue Seite. Zusätzlich stürzt sich die Press auf die Seite und verlinkt sie ebenfalls. Da kommen einige hochkarätige Backlinks zusammen.

Das ist ein ganz normaler Vorgang, und für Google sicherlich kein Grund das zu bestrafen, sofern es diese Strafen überhaupt gibt.

Vielleicht schaut sich sowas ein Google-Mitarbeiter dann genauer an und gibt sein OK dazu, oder eben nicht.

Google mag keine Manipulationen, so die offizielle Lesart. Und so ein SEO-Mythos wie "langsamer Linkaufbau" und auch die ganzen anderen, bremsen viele Webmaster beim Manipulieren.

Ob Google diese Gerüchte wohl mit System verbreitet?


Mein Blog über Wordpress, SEO, interne Verlinkung und mehr
alles-mit-links
BLACKINK Webkatalog 20-25 Backlinks "Lifetime"

der_booker
Foren Moderator
selbständig
(2762 Beiträge)
am 04.11.2010, 23:09 Uhr schrieb der_booker

Was ist natürlicher Backlinkaufbau? Wer gibt die Natürlichkeit vor? Kann ein Benutzer etwas dafür, dass er einen super Artikel geschrieben hat, auf den 100.000 andere User sofort verlinken? Mit Sicherheit nicht. Die "Natürlichkeit" kommt von der Angst vor einer Abstrafung die viele Seologen noch immer haben. Analysiert man Porno-Seiten, stellt man schnell fest, dass die Szene mit härteren Bandagen kämpft und Google interessiert es nicht. Es ist egal, ob man von 10 Webseiten verlinkt wird oder von 100.000. Interessant ist nur die Wertigkeit des Links. Als Webmaster setzt man gern unten im Footer einen Link auf seine Seite, damit möglichst viele Backlinks zusammenkommen. Man sollte mal nur im Impressum einen Link setzen oder auf nur einer einzigen Seite, der kann unter Umständen mehr Wirkung zeigen.

Inzwischen konnten wir hier auf Seitenreport bereits einige Mythen aufzeigen und es werden noch weitere folgen.


Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com

Flinspach
Geophysiker
Beginner (16 Beiträge)
am 05.11.2010, 11:00 Uhr schrieb Flinspach

Zur Mythenbildung: Goolge finanziert sich aus Werbeeinnahmen, also durch die Werbung jener, die es für Ihre keywords nicht auf die vorderen Plätze schaffen. Da wäre es kontraproduktiv genaue und transparente Kriterien für die Platzierung anzugeben. Diese fehlende Transparenz führt zu "Mythenbildung" - und fördert nebenbei die SEO-Branche.
Grüsse

Martin

Das Geschenk - Werbeartikel Werbemittel Werbegeschenke

www.welt-der-werbeartikel.de


www.das-geschenk.com


willmann
Avatar willmann
TYPO3-Freelancer.
Guru (246 Beiträge)
am 05.11.2010, 11:36 Uhr schrieb willmann

Flinspach schrieb:

Zur Mythenbildung: Goolge finanziert sich aus Werbeeinnahmen, also durch die Werbung jener, die es für Ihre keywords nicht auf die vorderen Plätze schaffen. Da wäre es kontraproduktiv genaue und transparente Kriterien für die Platzierung anzugeben. Diese fehlende Transparenz führt zu "Mythenbildung" - und fördert nebenbei die SEO-Branche.



Das sehe ich etwas anders; Google kann hohe Werbeeinnahmen nur generieren, wenn die Suchenden Google als unabhängige Instanz akzeptieren; d.h. insbesondere, dass man als Sucher erwartet, die besten Websites oben in den SERPS zu finden. Die SEO-Branche bringt das durcheinander; damit dürfte Google von der SEO-Branche im allgemeinen nicht so begeistert sein. Aus diesem Grund gibt Google ja Vorschläge, wie "gutes" SEO auszusehen hat und was SEO nicht machen soll. Diese Guidelines kann jeder lesen, und wer sich mit SEO beschäftigt, wird erstaunt sein, dass da gar kein SEO-Voodoo dahiner ist.

Ich darf manchmal auch für Kunden Seiten suchmaschinenoptimieren, und so mancher Kunde schaut mich dann mit großen Augen an, wenn ich ihm sage, dass das ein laufender Prozess ist, guter Content wichtig ist und er eigentlich nur ein paar einfache Regeln beherzigen muss. Die Seiten, die ich erstelle, sind in weiten Teilen eben schon suchmaschinenoptimiert, was die On-Site-Optimierung angeht .

Viele lassen sich nur von den 1001 Werbeanrufen pro Woche "ALARM! Ihre Website kann nicht gefunden werden. Aber wir können helfen - geben Sie mal xxx und yyy in Google ein..." ins Bockshorn jagen...

Meistens fehlt es doch schon vorab an der genauen Definitiion, was der Kunde mit seiner Website erreichen möchte (auch so ein Theme für große Kundenaugen - "mein Neffe hat gesagt, wir müssen ins Internet" )

Marc


Marc Willmann. TYPO3-Freelancer.
http://www.marc-willmann.de


gelöschter Benutzer
am 15.11.2010, 23:00 Uhr schrieb

Ich denke das die Mythen sehr bald wieder hochkochen werden und eine Newsmeldung nach der anderen irgendwelche Gerüchte und Thesen verbreitet - spätestens dann wenn Google wieder den Hebel umlegt. Meine Intuition telit mir heute Abend mit, dass sich sehr zeitnah in dieser Sache was ergeben wird - Toolbarupdate mit Veränderung des Algorythmus respektive Ãœbernahme der Caffeine-Recherchen in den vergangen Monaten.

Gruß,
Claudio.


der_booker
Foren Moderator
selbständig
(2762 Beiträge)
am 17.11.2010, 00:58 Uhr schrieb der_booker

@Claudio: Da bin ich mal voll bei Dir. Google legte bereits den Hebel um und da wird noch viel mehr kommen, so wie ich hoffe. Zumindest hat Google etwas mit der Einstufung der Seiten getan, ob sich jetzt auch noch etwas im Bereich der Toolbar tun wird, das müssen wir noch sehen.


Heiko Jendreck
personal helpdesk
http://www.phw-jendreck.de
http://www.seo-labor.com


gelöschter Benutzer
am 19.11.2010, 19:20 Uhr schrieb

@heiko, freut mich, dass Du in dieser Sache mir mir übereinstimmst.
Ich hoffe auch das Google wieder was für seine Webmaster tut, warten wir ab - ein Kracher muss eigentlich mal wieder kommen.
Gruß,
Claudio.


Chance
Programmierer
Guru (173 Beiträge)
am 25.11.2010, 10:41 Uhr schrieb Chance

Ein Kollege hat mir einen interessanten Link zu Google geschickt:

www.techdivision.com/blog/die-200-parameter-des-google-algorithmus/


masa8
Avatar masa8
Selbständig
Content Gott (1001 Beiträge)
am 25.11.2010, 11:04 Uhr schrieb masa8

Und im nu werden aus diesen 200 Parametern 1.000 neue SEO-Mythen.

Selber ausprobieren hilft enorm.

Gruß Matthias


Mein Blog über Wordpress, SEO, interne Verlinkung und mehr
alles-mit-links
BLACKINK Webkatalog 20-25 Backlinks "Lifetime"



« zurück zu: Google

Das Seitenreport Forum hat aktuell 5272 Themen und 36106 Beiträge.
Insgesamt sind 48329 Mitglieder registriert.